Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Up a mountain & around an island – For Volunteers

Zurück zur Spendenaktion
Fill 100x100 bp1496848564 2017 05 13 transvulcania 2017 roque de los muchachos km 51 ultra y km 27 maraton transvulcania 2017 3392287 47259 1135 low

Challenge 1 successfully completed / Rennen 1 erfolgreich abgeschlossen

H. Weiland
H. Weiland schrieb am 18.06.2017
Dear friends, colleagues and family,

wow, part one of the challenge is completed (see picture)! So happy to report that I came in 14th (overall) / 13th (age group) in the Basetrail XL competition during yesterdays race in 4hrs:26min, improving my time from last year by a whopping 29 minutes. I didn’t expect the big jump, but clearly the training over the winter has paid off and with the Betterplace donations & support coming in, I definitely felt an extra push over the last peak. Here’s a short clip from my friend Marius who was waiting at the top at 2029m:



Having arrived back in Grainau after a long decent to 744m, here you see me (see picture) happily resting my legs with my charming new mascot from the Ukraine.

After seeing off two friends from Nova Scotia, Canada this morning, who also competed in the race, I’ve since been packing my gear for the flight to Iceland for early tomorrow morning (see picture). All I’m thinking right now is that luckily my bike race doesn’t start until Wednesday, as I do feel my legs from the run — the rest is therefore very welcome :-)

I wanted to finish off my update by saying that during my race I couldn’t help but notice the many of volunteers, from the personal at the food/water stands to the Mountain Search & Rescue teams. It’s during long races like these, where you have plenty of time to think, that you realise what difference volunteers can make in our world, be it in Germany on the mountain or in Lviv in the Ukraine. I’m therefore extra glad to be supporting Care In Action and will soon share with you some impressions from the Ukraine that have been coming in via Werner and Janice Lehnis.

Now it’s time to move on to the next challenge. Thanks again for the support!

All the best, Hannes

Liebe Freunde, Kollegen und Familie,

Wahnsinn, Teil 1 der Kampagne ist absolviert (siehe Bild). Mit viel Freude darf ich berichten, dass ich 14. (Gesamt) / 13. (AK) in der Basetrail XL-Wertung geworden bin und mit 4Std. 23Min. meine Zeit vom letzten Jahr um ganze 29 Minuten unterboten habe. Solch einen riesigen Sprung hatte ich nicht erwartet, aber anscheinend hat sich mein Wintertraining begezahlt gemacht und mit den Spenden, sowie der Unterstützung über Betterplace, hatte ich einen extra Ansporn um über den letzten Anstieg zu gelangen. Hier ein Clip von meinem Freund Marius, der an Alpspitzbahn-Bergstation bei 2029 Hm gewartet hatte:



Nach einem langen Abstieg nach Grainau auf 744 Hm, seht ihr mich hier als glücklichen Finisher beim Beine ausruhen (siehe Bild), gemeinsam mit meinem neuen netten Maskottchen aus der Ukraine.

Nachdem ich heute morgen zwei Freunde aus Nova Scotia, Kanada, die auch am Rennen teilgenommen hatten, verabschiedet hatte, habe ich den Rest vom Sonntag mit Packen für den frühen Start Montag morgen nach Island verbracht (siehe Bild). Dabei habe ich die ganz Zeit daran gedacht, dass das Radrennen Gott sei Dank erst am Mittwoch beginnt. Meine Beine freuen sich über die kleine Ruhepause :-)

Dem Update möchte ich noch hinzufügen, wie auffällig viele freiwilligen Helfer während des Rennens da waren, an den Verpflegungsstationen bis hin zur immer präsenten Bergwacht. Bei langen Rennen wie diesen, bei denen ich viel Zeit zum überlegen habe, bemerke ich also mal wieder, wie wichtig freiwillige Helfer sind, ob in Deutschland in den Bergen oder in Lwiw in der Ukraine. Mit Freude unterstütze ich daher Care in Action und möchte auch schon bald nach dem Rennen Eindrucke mit Euch teilen, die mir Werner und Janice Lehnis bereits aus der Ukraine senden.

Nun geht es auf zum nächsten Teil der Kampagne. Vielen Dank für Eure großzügige Unterstützung!

Herzliche Grüße, Hannes