Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

2.100 km Straße trennen Freundschaften!

Zurück zur Spendenaktion
Fill 100x100 2015 03 01 12.26.04

"Mama, warum gibt es Krieg?"

N. Krüger
N. Krüger schrieb am 21.07.2015

Hallo liebe Unterstützer,


Pfingsten ist nun wieder ein paar Monate her und wir haben uns noch gar nicht wieder gemeldet. Durch Eure Unterstützungen hat alles geklappt. Wir hatten eine wunderbare Zeit die zum Kennen lernen und Freundschaften schließen perfekt genutzt wurde. In diesem Video wollen wir euch Euch ein paar Impressionen vom Programm und der gesamten Zeit zeigen.






"Mama, warum gibt es Krieg?" - Das waren die Worte eines Wölflings nach dem Pfingstlager in Almke. Als uns dieses Zitat nach dem Lager von der Mutter zugetragen wurde, haben wir festgestellt, dass unsere Erwartung, ein Bewusstsein für die Situation in der Ukraine zu schaffen, noch über die Teilnehmer des Projektes hinaus erfüllt wurde. Selbst die Kleinsten möchten wissen was dort warum geschieht.


Wir sind über diesen Satz und die Reaktionen der anderen Teilnehmer des Pfingstlagers so froh und fühlen uns bestärkt in Zukunft weitere Zeit und Energie in diese Partnerschaft zu stecken.




... es geht weiter!

Schon in 4 Tagen werden sich 13 Harsefelder Pfadfinder auf den Weg in die Ukraine machen. Wir werden mit dem Bus nach Kiew reisen und dort 2 Tage die Stadt erkunden. Im Anschluss geht die Reise dann in Richtung Mykolajiw weiter. So wie unsere Gäste in Harsefeld werden wir auch einige Nächte in Gastfamilien verbringen und so das Leben und die Kulturen kennen lernen dürfen.
Im Anschluss geht es noch zu einem kleinen Pfadfindercamp im Süden von Mykolajiw und für einen Tag in die Hafenstadt Odessa. Wir werden Euch auf dem Laufenden halten und stets berichten was wir erleben.
 

Mit einem herzlichen "Gut Pfad",
Niklas und Hendrik