Deutschlands größte Spendenplattform

Spenden Is the Radio Star

Lisa-Sophie Meyer
27.04.2018

Am 25.4. fand der Crowd Fun Day auf radioeins in Kooperation mit betterplace.org statt. Von 9 Uhr bis 19 Uhr wurden die Hörer*innen von radioeins zum Spenden für vier großartige Projekte aufgefordert – und bei bestimmten erreichten Spendenhürden gab’s Überraschungsaktionen in der ganzen Stadt.

Beklebter Bus, Überraschungskonzert in der Shopping Mall und spontane Freiluftattoos. Hat alles richtig viel mit Spenden zu tun! Nicht? Finden wir schon. Denn das alles (und noch viel mehr) sind die Belohnungen, die radioeins für einige erreichte Spendensummen ausgelobt hatte. Am 25. April stand das komplette Programm des Potsdamer Senders unter dem Motto Gutes tun für noch bessere Unterhaltung. Hörer*innen spendeten auf einer Spendenaktion bei betterplace.org und die Spenden wurden am Ende an vier ausgewählte Projekte verteilt. Die motivierten und großzügigen Spender*innen konnten dadurch gleichzeitig die Berliner Stadtmission und ihre Ambulanz für Obdachlose, Silbernetz e.V., ein Hilfstelefon für vereinsamte Senioren, Cadus, die mit mobilen Krankenhäusern Nothilfe in Kriegsgebieten leisten, und den Peter-Panter-Park, Berlins ersten inklusiven Sportplatz, unterstützen.

 

Und das ließen sie sich schon am frühen Morgen nicht zweimal sagen! In der ersten Stunde allein kamen schon sagenhafte 5.000 EUR zusammen – und die erste Aktion wurde ausgelöst: Eine Tape-Art-Künstlerin beklebte einen Bus der 100er-Linie der BVG, die bekanntermaßen echte Berliner*innen ebenso wie Touris mitten durch die Stadt befördert. Doch das war erst der Anfang! Im Laufe des Tages wurde fleißigst weiter gespendet, so dass gegen Mittag ein spontanes Klavierkonzert im Bikini Berlin stattfand, sich Radioexperte Mark Bennecke einfach Mal das radioeins-Logo tätowieren ließ und abends mehrere Moderatoren das Mikro gegen das Lenkrad tauschten und im Taxi Hörer*innen durch die Hauptstadt kutschierten.

Das Endergebnis der Spendenaktion übertraf dann schlussendlich die Erwartungen aller Beteiligten. Über 50.000 EUR von über 1000 Spender*innen kamen am Ende des Crowd Fun Days zusammen: für die vier Projekte ein gigantischer Schritt nach vorne in ihrem Engagement und für radioeins und betterplace.org ein wunderschöner Erfolg! Auch bei uns im betterplace-Büro wurde den ganzen Tag über mitgefiebert. Vor allem die Spender*innenkommentare zusätzlich zur riesigen Spendenbereitschaft lesen sich ganz herzerwärmend. Hier wird ganz deutlich, dass jede*r mit einem kleinen Beitrag zu einem großen Ergebnis beitragen kann! Auch wenn man manchmal, so der Kommentar einer weiteren Spenderin, “ans Spenden erinnert werden muss”. Das machen wir doch gern. Allerspätestens beim nächsten Crowd Fun Day.