Change the world with your donation

Umweltbildungszentrum in Sambia

A project from Help for Friends - Zambia
in Livingstone, Zambia

Wir wollen ein Eco-Education Center in Sambia, in der Nähe der Viktoriafälle, bauen. Hier soll ein Ort für u. a. Umweltbildungarbeit mit jungen Menschen, Workshops in nachhaltigen Einkommensmöglichkeiten und für gegenseitigen Austausch entstehen.

Frederik Hornung
Write a message

About this project

Ein breites Bündnis aus lokalen Aktiven, die sich für Umweltschutz und eine nachhaltige sozio-ökonomische Entwicklung in den Dörfern und Communities rund um den Victoria Falls Nationalpark im Süden Sambias engagieren, plant und arbeitet gemeinsam daran, ein Umweltbildungszentrum vor Ort in Livingstone zu aufzubauen. Damit soll ein Ort für Bildung, Vernetzung, Austausch und Wissensweitergabe für und mit der lokalen Bevölkerung geschaffen werden. Hier soll beispielsweise Platz sein für Workshops zu alternativen und nachhaltigeren Einkommensmöglichkeiten, oder für die Arbeit mit Schulklassen und jungen Menschen zur Sensibilisierung im Umgang mit Natur und Wildtieren. Außerdem kann hier ein Infozentrum in Sachen Umweltschutz, nachhaltiger Lebensweise, angepasste, nachhaltige Technologien und landwirtschaftlicher Methoden, Umgang mit Wildtierkonflikten (insb. Elefanten), und Möglichkeiten zu lokalem Engagement für alle Interessierten vor Ort entstehen.

Konkrete Schwerpunktthemen sind aktuell zum einen, dass Elefanten häufig aus dem Nationalpark in die Wohngegenden kommen und immer wieder Tiere und Menschen bei diesen Zusammentreffen verletzt werden oder sterben. Hier wird dringend Unterstützung in Form von Sensibilisierung, Wissen, Schutzstrategien etc. gebraucht, was im Umweltbildungszentrum umgesetzt werden kann. Zum anderen verdingen sich gerade viele Menschen wegen fehlender Alternativen oder Ausbildung mehr schlecht als recht einen Lebensunterhalt mit dem Abholzen natürlicher Waldvorkommen zur Holzkohleherstellung. Auch hier können Kurse im Umweltbildungszentrum bspw. im Imkern, ökologischem Bauen, erneuerbaren Technologien, Upcycling etc. Alternativen aufzeigen und einen Incubator für Eco-Entrepreneure bieten.

Und es gibt noch viel mehr Ideen der Menschen vor Ort...

Das Land für das Umweltbildungszentrum wurde schon gefunden und unentgeltlich zur Verfügung gestellt, das Bündnis der lokal Aktiven (Vereine, Kleinunternehmen, Einzelpersonen) hat sich zu einem Non-Profit Trust als Träger organisiert und die Baupläne werden gerade ausgearbeitet. Nun fehlen (nur) noch ein paar finanzielle Mittel um die Pläne fachgerecht von einer Architektin prüfen zu lassen und den Bau der ersten Räumlichkeiten zu starten (natürlich ökologisch).

Das ganze Team vom zukünftigen Eco - Education Centre würde sich nun um einen finanziellen Zuschuss und Spenden freuen! Vielen Dank!!