Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Corona-Nothilfe: Lebensmittelpakete für bedürftige Familien in Argentinien

Mendoza, Argentina

In den Armenvierteln von Mendoza (Argentinien) leiden die Menschen unter der Ausgangssperre. Um sofortige Hilfe zu leisten, unterstützen wir den Kauf von Lebensmittelpaketen, die an Familien verteilt werden.

L. Eberl from Desierto Florido e.V. | 
Write a message

About this project

Durch die Ausgangssprerre können alltägliche Aktivitäten von Inmensa Esperanza, wie Mittagstische, Kinderbetreuung und die Mitgabe von Lebensmittelpaketen für Familien, nicht mehr stattfinden. Zudem fallen für viele Familien Einnahmen weg, da Gelegenheitsjobs nicht wahrgenommen werden können. Inmensa Esperanza ist daher dazu übergegangen, Lebensmittelpakete an bedürftige Familien zu liefern. Ein Lebensmittelpaket kostet ca. 8,50 Euro und enthält Reis, Nudeln, Linsen, Mehl, Zutaten für Suppen und Eintöpfe sowie Tee. Wir möchten Inmensa Esperanza unterstützen, damit weitere Lebensmittelpakete finanziert werden können.

Das ehreamtlich geleitete Projekt Inmensa Esperanza wird seit 2004 von Desierto Florido e.V. unterstützt. Das Projekt hat sich aus einer anfänglichen Suppenküche in eine umfassende Unterstützung für Familien in den Armenvierteln von Mendoza entwickelt und baut neben der Soforthilfe durch Nahrung (Suppenküche und Lebensmittelpakete) auf Bildung (Hausaufgabenbetreuung für Kinder und Fortbildungsmöglichkeiten für Erwachsene) und damit auf Hilfe zur Selbsthilfe.