Change the world with your donation
The betterplace.org team wishes you a Merry Christmas –  and asks for your support!

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Closed Amaro Foro - Roma Jugend in Berlin

Berlin, Germany

Closed Amaro Foro - Roma Jugend in Berlin

Fill 100x100 bp1481708405 gruppenfoto facebook bjk2016 5

Mit jungen Roma und Nicht-Roma aus und um Berlin machen wir viele Projekte in den Bereichen Kultur und Freizeit. Außerdem helfen wir uns gegenseitig in Fragen bei den Hausaufgaben, in der Familie oder bei der Jobsuche.

Merdjan J. from Amaro Foro e.V.Write a message

Amaro Foro e.V. ist der Berliner Landesverband von Amaro Drom, dem interkulturellen Jugendverband von Roma und nicht-Roma in Deutschland. Unser gemeinsames Ziel ist, jungen Menschen durch Empowerment, Mobilisierung, Selbstorganisation und Partizipation Raum zu schaffen, um aktive Bürger_innen zu werden.  Wir übernehmen gemeinsam Verantwortung in der Gesellschaft für Achtung und gegenseitigen Respekt.

Wir sehen unsere Aufgabe darin, Roma aus verschiedenen Ländern Europas bei ihren alltäglichen Problemen zu unterstützen und ihnen Selbstvertrauen und Zukunftsperspektiven zu geben. Unsere Jugendgruppe trifft sich jede Woche in einem Musik- und in einem Tanzkurs. Seit neustem wird auch Fußball gespielt. Wir engagieren uns in antirassistischen Bündnissen und führen regelmäßig Veranstaltungen im Rahmen der alle bleiben Kampagne durch. Unsere Referent_innen schaffen mit ihren interkulturellen Workshops für Kinder und Jugendliche sowie die Mitarbeiter_innen in Schulen, Behörden und bei freien Trägern ein Klima von Respekt und Toleranz. Unser besonderer Fokus liegt dabei auf der Geschichte und Kultur der Roma und einer gemeinsamen Reflexion von Rassismus, Diskriminierung und Antiziganismus.