Funded Kinder malen sich gesund!

An aid project by “ASET e.V.” (G. Führing) in Ziguinchor, Senegal

G. Führing (Project Manager)

G. Führing
Wir erbitten Ihre Unterstützung für die Einrichtung einer kleinen Gruppe von KünstlerInnen, die ein „maison des enfants“ („Haus der Kinder“) in Ziguinchor, der Hauptstadt der Casamance im südlichen Senegal, gegründet haben. Hier sollen in einem neuen Haus bis zu 100 Kinder täglich in ihrer z.T. schwierigen Lebenssituation begleitet und unterstützt werden, um ihnen über künstlerische und spielerische Methoden ein neues Selbstwertgefühl zu geben, ihr Leben positiv in die eigenen Hände zu nehmen und ihre schulischen Leistungen zu verbessern (vgl. Fotogalerie auf www.aset-ev.de).
Die Aktivitäten bestehen z.T. bereits seit über fünf Jahren. Die KünstlerInnen haben sich trotz schwieriger eigener Existenzprobleme nicht von ihrem Vorhaben abbringen lassen, ja sogar immer wieder eigene Mittel in dieses Projekt gesteckt. So entspricht das Projekt unserem Anspruch auf Eigeninitiative, die nicht darauf wartet, dass zuerst Gelder von außen fließen …!
Wir brauchen für die tägliche Arbeit mindestens 40 € pro Monat an Material (Farben, Leinwand, Pinsel, Ton) und auch für kleine Mahlzeiten.
Die Kinder haben teilweise in dem seit über 25 Jahren andauernden bewaffneten Konflikt im Süden Senegals selbst traumatische Erfahrungen gemacht und bearbeiten sie in ihren Zeichnungen. Dadurch ergeben sich auch Gesprächsanlässe, die die Betreuer aufgreifen. Andere schwierige Situationen erleben viele Kinder, wenn sie im Kreise der Großfamilie keine Förderung erfahren, sondern vernachlässigt, ja sogar geschlagen und zur Hausarbeit verpflichtet werden.
Bitte unterstützen Sie uns dabei, den Kindern neuen Lebensmut und Motivation für ihr Lernen zu geben!

More information:

Location: Ziguinchor, Senegal

Q&A section loading …
  • Dicht an dicht gedrängt sitzen die Zuschauer, die das Theaterspiel aufmerksam verfolgen und kommentieren.

    Uploaded at 22-01-2011

  • Auch Theaterspiel hilft, Konfliktszenen aus dem Alltag zu bewältigen.

    Uploaded at 22-01-2011

  • In Tanz und Bewegung drücken die Kinder ihre neu gewonnene Lebensfreude aus.

    Uploaded at 22-01-2011

  • Im kleinen Innenhof wird gespielt.

    Uploaded at 22-01-2011

  • Dr. Sabine Schafft und Dr. Gisela Führing bei einem ersten Projektbesuch im "maison des enfants" 2009.

    Uploaded at 22-01-2011

  • Auch in Tonarbeiten drücken sich die Kinder aus.

    Uploaded at 22-01-2011

  • Angelique, die andere Mitgründerin, behandelt in ihren Werken immer wieder die Situation bettelnder Kinder.

    Uploaded at 22-01-2011

  • Die Kinder haben teilweise in dem jahrelangen bewaffneten Konflikt im Süden Senegals selbst traumatische Erfahrungen gemacht und bearbeiten sie in ihren Zeichnungen.

    Uploaded at 22-01-2011

  • Ältere und Jüngere finden hier einen Ort der Selbstbestimmung und des kreativen Schaffens.

    Uploaded at 22-01-2011

  • Apollinaire Bassène, einer der Gründer dieses Hauses der Kinder, hat selbst eine schwierige Kindheit gehabt. Er schaffte es, über die Kunst seine Probleme zu bewältigen und möchte diese Chance auch anderen geben.

    Uploaded at 22-01-2011

  • Größere kümmern sich um die Anliegen der Kleineren und helfen. Es herrscht eine Atmosphäre des Friedens, die viele Kinder bisher nicht kennengelernt haben.

    Uploaded at 22-01-2011

  • Manche machen ihre Hausaufgaben; andere beginnen früh mit eigenen Motiven ...

    Uploaded at 22-01-2011

  • Auch die kleinen Geschwister werden mitgebracht.

    Uploaded at 22-01-2011

  • Kinder und Jugendliche sind kreativ und helfen sich gegenseitig. Der Raum wird immer wieder neu gestaltet.

    Uploaded at 22-01-2011

  • In einem kleinen Raum treffen sich bis zu 100 Kinder täglich.

    Uploaded at 22-01-2011

  • Dies ist das Logo des Vereins ASET e.V. Der Verein arbeitet auf der Vertrauensbasis mit Partnern in Übersee.

    Uploaded at 22-01-2011

  • Die Kinder malen Alltagsszenen und solche, die schwierige Erlebnisse berühren. Hier kann mit Gesprächen angesetzt werden, um auch traumatische Erfahrungen zu verarbeiten.

    Uploaded at 22-01-2011