Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Mutterherz

Irakische Mutter bangt um ihre zwei Kinder die auf dem Fluchtweg zurück blieben

R. Al Ashouri from Centre for Integration and Intercultural CommunicaWrite a message

Wie tausende anderer Iraker ergriff der Familienvater mit seiner Frau und den vier Kindern die Flucht aus Angst um das überleben der Familie vor dem Krieg. Sie mussten alles zurücklassen. Auf dem Fluchtweg bleiben zwei von ihren vier Kindern zurück.

Mutter und Vater sind in bange. Der Gedanke an ihre beiden auf der Flucht zurückgebliebenen Kinder lässt sie nicht los. Mit jedem Tag wächst die Ungewissheit und die Angst ihre Kinder nicht wieder zu sehen. Das Gefühl der Machtlosigkeit die Familie zu beschützen schmerzt ungemein.   

Die sechsköpfige Familie ist zusammen mit ihren Bekannten aufgebrochen. Weil die Anzahl der Familienmitglieder zu hoch war, entschließt sich die Familie zwei Autos für die Flucht zu benutzen. In dem ersten Fahrzeug befanden sich die Eltern und zwei ihrer Kinder und in dem anderen Fahrzeug die zwei weiteren Kinder und Bekannte. Das erste Auto mit den Eltern und zwei von ihren vier Kindern ist über die Grenze gekommen und das zweite wurde aufgehalten.

Wir bitten um Spenden, damit die Familienzusammenführung schnellstmöglichst erfolgen kann. Die Kinder sind noch sehr jung und brauchen ihre Eltern und umgekehrt, daher sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Es wird eine Summe in Höhe von insgesamt 5.000,00 EUR benötigt. Wir sind dankbar für jede Spende, egal wie hoch sie auch seien mag.