Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Wie fair agieren Firmen, deren Produkte wir kaufen?

Fairness-Check - gemeinnütziges Projekt zum Wohl aller, um schon beim Einkauf fair zu handeln. Und Firmen immer mehr genötigt werden, Fairness gegenüber Mensch, Tier, Natur und Gesellschaft zu praktizieren. Wissen hilft gegen Unfairness.

N. Copray from Fairness-Stiftung gGmbHWrite a message

Immer mehr Unternehmen und Organisationen versprechen Fairness. Das ist eine gute Entwicklung, die Unterstützung verdient - aber auch kritisch geprüft werden muss. Sonst werden wir getäuscht.

Umso wichtiger ist es, Fairness als Phrase oder Werbemasche zu entlarven. Das ist Irreführung und unlauterer Wettbewerb. Fairness-Washing (Fairness behaupten und nichts dafür tun) tut der Fairness von Unternehmen Abbruch, die tatsächlich fair agieren. Fairness-Washing tritt außerdem die Erwartung und Hoffnung von Verbrauchern und Kunden mit Füßen. Wie fair sind die Firmen wirklich? Ist ihre Nachhaltigkeit überzeugend oder nur ein Imagemäntelchen? Wie steht es mit dem Engagement für Gesellschaft und Gemeinwesen – jenseits bloßer PR-Strategie?

Die Fairness-Spreu vom Fairness-Weizen zu trennen – das ist die Aufgabe vom Fairness-Check. Damit listet der Fairness-Check Unternehmen und Organisationen, die Fairness für sich als Ganzes oder in Einzelaspekten in Anspruch nehmen. Fairness-Versprechen werden im Fairness-Check dokumentiert, geprüft, bewertet und kommentiert. Fouls und unfaire Akteure werden sichtbar. Faire Akteure anerkannt und bestärkt.

Die Fairness-Stiftung hat diese gemeinnützige Projekt zum Wohl aller Verbraucher*innen und Brüger*innen aufgesetzt, damit schon beim Einkauf fair gehandelt werden kann. Und Firmen immer mehr genötigt werden, Fairness gegenüber Mensch, Tier, Natur und Gesellschaft zu praktizieren. Ohne uns mit Werbewolken einzunebeln, die Fairness versprechen und Unfairness dahinter zu verstecken. Macht mit!