Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Vergessene Geschichte. Stalag VI-D.

Dortmund, Germany

Vergessene Geschichte. Stalag VI-D.

Dortmund, Germany

In Dortmund gibt es keinen Ort des Gedenkens für die opfer des Dortmunder Stalag VI-D. Mobile Ausstellungen in Schulen, Gemeinden und öffentlichen Einrichtungen als Informations- und Aufklärungsveranstaltungen stattfinden könnten

D. Kostovarov from Ar.kod.M e.V Alle russ.Kriegsopferdaten.Memorial | 
Write a message

About this project

Warum funktioniert an anderem Ort anders?
Aus dem Lager für Kriegsgefangene in Hemer wurden 1945 23.000 Menschen befreit, mehr als 9.000 wurden dort begraben. Im Lager Senne/Paderborn wurden 8.610 Menschen befreit und fast 15.000 begraben. In Dortmund wurden 32.000 Menschen befreit und zwischen 8.000-17.000 begraben.
In Hemer befindet sich heute ein Archiv des Kriegsgefangenenlager Stalag VI-A, in Senne gibt es eine Dokumentationsstelle Stalag VI-K. In Dortmund ......

In Dortmund gibt es keinen Ort des Gedenkens für die opfer des Dortmunder Stalag VI-D. Aus diesem Grund wissen 95% der Einwohner und 99% Jugendlichen in Dortmund NICHTS von diesem Thema.
Als historischer Verein haben wir daher die Absicht, an diese Ereignisse zu erinnern.
Unser Ziel:
Als erster Schritt, ist ein neues Projekt geplant, in dem mobile Ausstellungen in Schulen, Gemeinden und öffentlichen Einrichtungen als Informations- und Aufklärungsveranstaltungen stattfinden könnten. Die hierfür benötigte Kosten belaufen sich auf 3.600 Euro.
Jeder für das Projekt als Spender Tätige, könnte hunderte junge menschen erreichen und ihnen die Erinnerungen an diese Geschichte näher bringen und über die Gefahren rechter Tendenzen aufklären.
Jeder Spender wird am mobilen Ausstellungsstand namentlich erwähnt. Danke.
Updated at 18. September 2020