Change the world with your donation
The betterplace.org team wishes you a Merry Christmas –  and asks for your support!

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Kinderdorf Guatemala

Salcaja, Guatemala

Kinderdorf Guatemala

Fill 100x100 original p1010018

Das erste von Rudolf Walther erbaute Kinderdorf in Guatemala bietet seit 1991 eine Heimat für 170 Kinder. Außerdem unterhalten wir weitere Ernährungs- und Bildungsprojekte im Hochland Guatemalas.

S. Heil from Stiftung KinderzukunftWrite a message

Kinderdorf Guatemala

Im Kinderdorf der Kinderzukunft finden Kinder Schutz und Geborgenheit, die z. B. wegen Armut der Eltern einfach ausgesetzt wurden oder als Waisen auf der Straße schlafen mussten und ihr Essen auf der Müllkippe gesucht haben. Mit liebevoller Betreuung, gesunder Ernährung und medizinischer Versorgung, wird ihnen der geschützte Rahmen geboten, ihre Persönlichkeiten und individuellen Anlagen bestmöglich zu entwickeln. In den Schulen und Ausbildungseinrichtungen erlernen Kinder und Jugendliche alle nötigen Fähigkeiten, um ihr späteres Leben ohne Gewalt, Armut und Abhängigkeiten führen zu können.

Neben dem Kinderdorf unterhalten wir weitere Projekte in Guatemala. Da Bildung die Grundvoraussetzung für eine bessere Zukunft ist und Lernen mit leerem Magen nicht funktioniert, werden an Schultagen 150 Kinder mit einem ausgewogenen Frühstück im Speisesaal des Kinderdorfes versorgt. Zusätzlich wird bei den „Frühstückskindern“ alle zwei Monate eine ärztliche Routineuntersuchung durchgeführt.

Im Dorf „La Esperanza“ in Hochland Guatemalas erhalten die Mütter der Projektkinder Schulungen und Beratungen. Kenntnisse über Hygiene, Landwirtschaft und Tierhaltung werden vermittelt, die dazu beitragen, dass Erträge gesteigert und damit die Existenzen der gesamten Familien gesichert werden. Ziel ist, die Menschen langfristig unabhängig von fremder Hilfe zu machen.

Unterstützung mit einer Patenschaft, jeweils 30 Euro pro Monat:
Mit einer Kinderpatenschaft helfen Sie, den Unterhalt eines Kindes im Kinderdorf zu finanzieren, d. h. die Kosten für Lebensmittel, Kleidung, medizinische Betreuung sowie die Schul- und Berufsausbildung zu begleichen.
Mit einer Dorfpatenschaft helfen Sie mit, die Existenz des Kinderdorfs zu sichern und die verschiedenen Einrichtungen wie Kindergarten und Lehrwerkstätten aufrecht zu erhalten.