Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Berggorilla & Regenwald Direkthilfe e. V.

managed by A. Meder (Communication)

About us

Die Berggorilla & Regenwald Direkthilfe e. V. will das Überleben der Berggorillas und anderer bedrohter Gorillapopulationen sichern. Dies versuchen wir auf mehreren Wegen zu erreichen.
Der Regenwald ist der Lebensraum der Gorillas, und in vielen Gebieten geht die größte Gefahr für sie von der Vernichtung dieses Lebensraum aus. Wir wollen daher die Zerstörung der Wälder verhindern, vor allem in sehr dicht besiedelten Gebieten, wo nur noch kleine Waldflächen erhalten sind. Weiterhin fördern wir die Aufforstung abgeholzter Areale mit heimischen Baumarten.
Eine sehr wichtige Aufgabe ist die Unterstützung und Aufklärung der Menschen am Rand der Schutzgebiete bzw. im Lebensraum der Gorillas. Wir unterstützen daher Projekte, die die lokale Bevölkerung über die Bedeutung der Schutzgebiete und die Folgen der Abholzung und anderer schädlicher Folgen der Waldnutzung aufklären. Wir unterstützen die Wildhüter, die entscheidend zum Schutz der Gorillas beitragen, regelmäßig mit Ausrüstung, damit sie in den fast undurchdringlichen Wäldern arbeiten können. Auch in Kriegszeiten bemühen wir uns, den Kontakt zu den Wildhütern und Nationalparkverantwortlichen zu halten.
Für die Berggorilla & Regenwald Direkthilfe bedeutet Naturschutz nicht nur, die natürlichen Lebensräume zu bewahren, sondern auch, darauf hinzuarbeiten, dass die einheimische Bevölkerung die Schutzprojekte akzeptiert, sie aktiv unterstützt und von ihnen profitiert.
Durch die ehrenamtliche Tätigkeit aller Beteiligten können wir garantieren, dass die Spenden bei den jeweiligen Projekten ankommen. Wir verfolgen in unserer Arbeit kein starres Konzept, sondern entscheiden individuell, schnell und unbürokratisch, entsprechend der jeweiligen Situation und den Bedürfnissen.
Mit der Zeitschrift Gorilla-Journal, die in Deutsch, Englisch und Französisch erscheint und kostenlos verteilt wird, wollen wir den nationalen und internationalen Informationsaustausch fördern.

Latest project news

Ich habe 4.409,99 € Spendengelder erhalten

  A. Meder  12 February 2019 at 04:41 PM

2018 haben wir dafür gesorgt, dass die Wildhüter und ihre Familien genug Geld zum Leben hatten, aber wir haben noch mehr getan: ihre Arbeitsbedingungen in verschiedener Hinsicht verbessert. Leider ist das von mehreren großen Naturschutz-Organisationen getragene CARPE-Projekt 2018 ausgelaufen - über dieses Projekt wurde das Itombwe-Reservat bisher vor allem finanziert. Unsere Unterstützung ist deshalb wichtiger denn je. Wir haben bereits die Gehalts-Aufstockungen für die Wildhüter im Jahr 2019 zugesagt, aber wir möchten noch mehr tun. Da wir Ende 2018 mehr Spenden erhalten haben als erwartet, überlegen wir gerade mit dem Parkdirektor, wo dieses Geld am dringendsten benötigt wird.

continue reading

Contact

Jüdenweg 3
33161
Hövelhof
Germany

A. Meder

New message
Visit our website