Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Fill 200x200 bp1490097542 logofarbewebrvb

Förderverein Gemeinschaftshaus MORUS 14 e.V.

managed by K. Holme Nielsen (Communication)

About us

The sponsor association Förderverein Gemeinschaftshaus Morus14 e.V., a registered association, was established on September 11th, 2003 and is named after its address Morusstrasse No. 14, where its head office is situated. Since 2006, it is a member of the Deutscher Paritätische Wohlfahrtsverband (German Parity Welfare Association).

The association’s objective is to bring together the residents of the Rollberg quarter through projects and events. There are many different reasons (age structure of the people, unemployment, level of education) for which many Rollberg residents are not a part of the working environment. The Förderverein gives the social life of the district its rhythm by regularly scheduling events. It promotes sustainable communication, between the residents of the residential area and the projects, and of both groups with each other and with the “outside world”. The association is dedicated to improving the general level of education of the children living here. The association transmits a positive image of Germany to immigrant and refugee families and acts as their gateway to German culture.

The Förderverein is a grass-roots organization that meets a real demand in the district. Nothing is staged or artificially inflated by funds. Projects are tried, tested and sometimes abandoned if they prove to be inappropriate for the district. Excellent contacts exist between the different projects in the area and to the stakeholders in the neighborhood. Many events take place in cooperation with the police, youth institutions, schools, churches, associations, etc.

Latest project news

Latest news

Save the date: Einladung am 12. Oktober 2018!

  K. Holme Nielsen  31 May 2018 at 05:25 PM

Liebe Dauerspenderinnen und Dauerspender von MORUS 14,

lange habe wir uns überlegt, wie wir euer langjähriges Engagement würdigen und uns bei euch bedanken können. Ohne euch gäbe es MORUS 14 lange nicht mehr.

Der Ansatz unseres Vereins ist die Nachhaltigkeit. Dieses Wort ist mittlerweile in aller Munde und hat von seiner Kraft eingebüßt. Für uns heißt es ganz einfach, die Dinge tagtäglich zu tun, an die wir glauben, an die unsere Mitglieder und Ihr glaubt. Dies geschieht zum Wohle des Rollbergviertels insgesamt und insbesondere zur Förderung der Bildung und der Integration vieler Kinder und Jugendlicher unseres Kiezes. Jeden Tag. Immer wieder. Jahrelang. Ohne große Absichtserklärungen und Phrasen. Nur mit mühsamer täglicher Arbeit, die einzig und allein Früchte trägt.

Diese Arbeit muss aber finanziert werden. Und das ist der Haken an der Sache. Fast alle Förderprogramme oder Stiftungsfinanzierungen wollen immer nur „das Neue“, „Das Innovative“ finanzieren. Die „Verstetigung“, wie es im Fachjargon heißt, sollen andere tragen. Dies führt dazu, dass viele Projekte, meistens am Ende der Förderlaufzeit, einfach verschwinden. Von Nachhaltigkeit keine Spur.

MORUS 14 ist aber anders. Anders, weil es euch gibt. Anders, weil es sich immer mehr unterschiedliche Frauen und Männer finden, denen die Arbeit von MORUS 14 so viel wert ist, dass Sie sagen: „Hier engagiere ich mich, hier spende ich langfristig, hier weiß ich, dass mein Geld gut eingesetzt wird“.

Dieses Engagement wollen wir mit euch würdig feiern.  Am 12. Oktober empfängt uns um 18:00 Uhr der Bezirksbürgermeister von Neukölln, Martin Hikel und begleitet uns in den nicht öffentlich zugänglichen Rathausturm. Fotoapparat unbedingt mitbringen, der Blick über die Stadt ist atemraubend!
Anschließend gehen wir ins Gemeinschaftshaus, wo Itay Novik für unsere Gäste ein Drei-Gänge-Menu vorbereitet hat. Itay kommt aus Israel und lebt seit sechs Jahren in Berlin (im Rollbergviertel!). Er engagiert sich in unserem Projekt „Shalom Rollberg“ ehrenamtlich, ist aber vom Beruf „Fooddesigner“ (www.foodelements.net). Ihr werdet überrascht sein!

Wir freuen uns außerordentlich auf Eure Zusage unter info@morus14.de oder unter 030 68 0 86 110 bis zum 1. Oktober. 

Herzliche Grüße


continue reading

Contact

Morusstr. 14 (Büro: Werbellinstr. 41)
12053
Berlin
Germany

Fill 100x100 original ka2

K. Holme Nielsen

New message
Visit our website