Change the world with your donation

Kilimanjaro Animal CREW

managed by Claudia Lux

About us

Kilimanjaro Animal C.R.E.W. ist Teil der Makoa-Farm am südlichen Hang des Kilimanjaro in Tansania. Ein großer Teil von Makoa dreht sich um gesunde, verletzte und verwaiste Tiere – Makoa ist der sichere Hafen für verschiedenste Tierarten.
Seit wir 2013 den damaligen Minister für Unterstützung zu unserem Projekt wegen Erziehung in Sachen Wildtier- und Naturschutz begeistern konnten, hat die Arbeit bei unserer „Tier-Auffangstation“ und unserer Bush-School, in welcher die Jugend Verständnis und Verantwortung für ihre Natur lernen kann, eindeutig zugenommen.
In Anbetracht der katastrophalen Situation der Wilderei in diesem Land, sei es nun für Nashorn, Elfenbein oder „einfach nur“ Bushmeat, wird die Notwendigkeit von Erziehung in Sachen Tier-, Natur und Umweltschutz immer deutlicher.
Wir sind registriert als gemeinnützig anerkannter Verein und ebenfalls als Nichtregierungsorganisation unter dem Namen „Kilimanjaro Animal CREW “ (Center for Rescue, Education and Wildlife) in Tansania.

Latest project news

Wir haben 1.136,37 € Spendengelder erhalten

  Dr. Susann Mörl  17 November 2021 at 01:37 PM

Liebe Spenderinnen und Spender,

mit großer Freude können wir erneut Spendengelder in Höhe von 1.136,37 € abrufen. Dafür sagen wir ganz herzlich Dank bei Euch!

Unsere fünf verwaisten Elefantenkälber entwickeln sich prächtig und sind alle wohlauf. Neben Savanna (3 Jahre), Burigi (2,4 Jahre), Maswa (1,7 Jahre) und Malamboni (1,2 Jahre) ist auch die kleine mittlerweile 10 Monate alte Kiteto ein festes Mitglied der Herde. Wir berichteten über den Neuzugang und ihren besorgniserregenden Zustand im März 2021. Umso mehr freuen wir uns, dass sie sich so gut erholt hat und nun in eine vielversprechende Zukunft blicken darf. Die Kälber gehen gemeinsam mit ihren Pflegern tagsüber auf Entdeckungsreise und lernen bei ihren täglichen Spaziergängen auf der Farm immer wieder was Neues kennen: Sie gehen auf Futtersuche und zum Baden, sie spielen miteinander und haben allerhand Blödsinn im Kopf – all dies sind Grundvoraussetzungen für ein späteres Leben in freier Wildbahn… Bis dahin werden jedoch noch einige Jahre vergehen, da die Elefanten im besten Fall als Herde ausgewildert werde sollen. Dies ist jedoch erst möglich, wenn alle Kälber keine Milch mehr benötigen. Dass die fünf Elefantenkälber gesund und kräftig sind, ist nicht zuletzt der speziellen Elefantenmilch zu verdanken, die sie alle 3 Stunden bekommen.

Aus diesem Grund wird es Zeit für Nachschub des für die Milch notwendigen Elefantenmilchpulvers. Geplant sind 2 Tonnen. Der Transport von Deutschland und die Einfuhr nach Tansania kosten insgesamt ca. 13.000 €. Wir werden Eure Spenden dafür einsetzen, um zumindest einen Teil davon zu finanzieren.

Nochmals herzlichen Dank!

Im Auftrag der Kilimanjaro Animal Crew
Eure Susann 

continue reading

Contact

Balinger Straße 9
72415
Grosselfingen
Germany

Claudia Lux

New message