Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Mon Devoir e.V.

managed by R. Würthwein

About us

Seit 2007 kümmert sich der Föderverein "Mon Devoir" e.V. in Freiburg um die Weiterentwicklung und den Ausbau der Schule Mon Devoir in Agoè-Zongo in Togo. Zu Beginn stand Erwerb von Grundstücken und Bau von Schulhäusern für College und Lycée im Vordergrund der Arbeit. Für den Kindergarten und die Grundschule sind auch jetzt noch Erweiterungsbauten angedacht. Der Staat Togo unterstützt Privatschulen kaum, obgleich in den völlig überfüllten Klassen der staatlichen Schulen nur eine Minimalausbildung in den ersten sechs Jahren geboten wird. Alle weiterführenden Schulen sind kostenpflichtig.

Inzwischen sind Gesundheitsvorsorge, Ausstattung der Schule mit Lehrmaterial, Fortbildungen für das Kollegium, Organisation von Schüler- und Lehreraustauschen und Unterstützung für das Schulleitungsteam in schulorganisatorischen Fragen zu wichtigen Arbeitsfeldern des Vereins, der Partnerschulen und der Verantwortlichen in Zongo geworden.

Unsere Gelder stammen aus privaten Spenden, den Beiträgen der 250 Mitglieder und aus Erlösen der verschiedensten Benefizveranstaltungen.

Latest project news

Neues aus Zongo 2018

  R. Würthwein  22 June 2019 at 05:26 PM

Endlich wieder eine Information von mir zu Mon Devoir. Es hat sich so viel getan, dass wir kaum noch zum Verfassen von Neuigkeiten Zeit finden. Unsere Grundstücke sind nun fast alle bebaut: der Kopfbau ist fertig, die Verwaltungsräume im ersten Stock sind bezogen und die Möbel für die Bibliothek sind fast fertig. Danke an die "Pro Cent Initiative" von Daimler, ohne deren Unterstützung der Bau noch nicht stände. Danke auch wieder an "unseren Hausarchitekten" Kai von Döring. Er hat auch ein schönes Mosaik an der Außenwand gespendet, das von dem Künstler Jimmy Hope gestaltet wurde. Jetzt fehlt noch eine Solaranlage, die den Strom für eine dringend benötigte Klimaanlage für diesen Neubau ermöglicht. Da sind wir gerade am Planen und Informationen einholen. Auch das wird wieder ein finanzieller Kraftakt werden.

Auch der neue Kindergarten ist in Betrieb. Die Gruppen konnten besser geteilt werden und eine dritte Kindergärtnerin wurde eingestellt. Sehr schön ist das Gebäude geworden. Dieses Haus wurde von drei jungen Architekten entworfen: Annette Uhl, Andreas Braun und Richard Koschorrek. Unser Dank geht an sie! Finanziell möglich gemacht hat den Bau das Ehepaar Kleine von LEONARDO Glas und Mauritia Mack vom Europapark mit ihrer gemeinsamer Aktion "Mauritia Mack by LEONARDO" und die Regina Sixt Kinderhilfe Stiftung. Vielen Dank!  Der Künstler Agbo  aus Kuma Konda, etwa 200km nördlich von Lomé, hat die Türen bunt bemalt. Der deutsche Botschafter, Christoph Sander hat höchst persönlich die Eröffnung vorgenommen. Danke an ihn und seine stetige Unterstützung.

Ein dickes Dankeschön geht auch an eine private Spenderin, ohne deren beträchtliche Spende, keines der großen Bauvorhaben heute schon fertig wäre.

Nach wie vor erhält die Schule keine Unterstützung vom Staat. Die laufenden Kosten sind hoch. Alle Angestellten sind bei der Sozialversicherung angemeldet und bald wird auch eine Krankenversicherung dazu kommen. Mal sehen, welche Leistungen die bieten wird. Im vergangenen Jahr haben wir 3 schwer erkrankte Mitglieder des Kollegiums bei der Zahlung von Arzt- und Medikamentenrechnungen unterstützt, es war ein nicht unerheblicher Betrag.

Das Schulleitungsteam arbeitet mittlerweile routinierter und die Ergebnisse der Schule sind nicht schlecht. Trotzdem fehlt immer noch Schulmaterial und auch Fortbildungen für die Lehrer*innen werden dringend benötigt. Unsere Website ist neu organisiert - allerdings noch nicht ganz fertig. - Schauen Sie doch mal vorbei! - Im Oktober besucht wieder eine Schülergruppe des Heidehof Gymansiums in Stuttgart die Abschlussklasse des Lycée von Mon Devoir. Auch das eine wichtige Initiative, die neue Einsichten für die Jugendlichen auf beiden Seiten ermöglicht. Organisiert wird diese Aktion durch unser Vorstandsmitglied Joachim Wendebourg.

Vor zwei Wochen lief die Mon-Devoir-Marathon-Equipe in Freiburg ihren 100ten Marathon zu Gunsten des Stipendienfonds.  Fast 17.000 € hat die Gruppe seit 2014 zusammen gerannt. Danke an Christoph Lindenbeck, der die Serie initiiert hat.
und nach den Sommerferien wird es einen neuen Flyer geben, wieder entworfen und hergestellt von der Einjährigen Berufsfachschule Druck- und Medientechnik der Gertrud-Luckner-Gewerbeschule in Freiburg. Danke an Heiko Simon und Klaus Löffler für die Betreuung dieses Projektes.  Motto des neuen Flyers: Perspektiven eröffnen - Bildung fördern!

In diesem Sinne verabschiede ich mich bis zum nächsten Newsletter! Danke für jede Unterstützung!
Renate Würthwein



continue reading

Contact

Günterstalstraße 68
79100
Freiburg
Germany

R. Würthwein

New message
Visit our website