Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Kindesglück & Lebenskunst eV -

managed by L. Molander

About us

„Kindesglück & Lebenskunst eV“ ist ein gemeinnütziger Verein, der eine umfassende und unkomplizierte Familienhilfe nach einer schweren, elterlichen Diagnose anbietet.
Nach der Diagnosenstellung einer evtl. lebensbedrohlichen Erkrankung kommt es zu:

Hilflosigkeit im Familienalltag
Sorge und Verzweiflung
Überforderung
Víelschichtigem Unterstützungsbedarf für Kinder und Eltern

Dieser veränderten Alltagssituation können wir mit unseren folgenden Angeboten begegnen:

KEKK CARES- Unterstützung durch Familienpaten
KEKK -Krebskranke Eltern kleiner Kinder - Selbsthilfegruppe
KEKKE KIDS - Selbsthilfegruppe unter therapeutischer Anleitung für Kinder und Jugendliche, deren Elternteil schwer erkrankt ist
KEKKE KÜNSTLER - Selbsthilfegruppe unter Anleitung für Kinder und Jugendliche, deren Elternteil schwer erkrankt ist
"Farewell-Begleitung" der Familie durch ausgebildete Trauerbegleiter im Fall des absehbaren Versterbens des Elternteils in der häuslichen Umgebung
KOKON & SCHMETTERLING - Angeleitete Trauergruppe für die Kinder und das hinterbliebene Elternteil

Latest project news

Rückblick 2020

  L. Molander  12 January 2021 at 06:36 PM

Ein neues Jahr liegt vor uns, mit Chancen und Möglichkeiten!
Aber blicken wir zunächst auf das Jahr 2020 zurück: Die Pandemie hat unser aller Leben sehr betroffen, den einen stärker als den anderen. Distanz zu halten zu anderen Menschen, ist sicher eins der seltsamsten und schwierigsten Dinge, die von uns abverlangt wurden - und immer noch werden.
Für uns als Familienhilfeverein sehr konträr zu dem, was unsere Arbeit ausmacht: Menschen zu begleiten und zu unterstützen, die gerade von einer eigenen schweren Diagnose oder von der eines Elternteils bzw. Lebenspartners erfahren haben. Der gesamte Alltag geht in diesem Moment verloren. Dies bringt Unsicherheiten mit sich und macht nicht selten gerade den Kindern Angst.
Erst recht gestaltet sich die Situation als extreme Belastung, wenn das Elternteil oder ein Nahestehender verstirbt. Die Distanz, die uns auferlegt wurde, ist gerade jetzt überhaupt nicht hilfreich.
Nach dem Frühjahrslockdown haben wir die Angebote auf digitale Formate umgestellt. Das war alles ungewohnt und wir haben schnell festgestellt, dass dies nur eine Alternative sein kann zum persönlichen Kontakt. Aber immerhin besser als gar kein Kontakt. So haben wir die Zeit überbrückt, bis Präsenztreffen wieder möglich waren.
Auch jetzt im 2. Lockdown werden wir die digitale Begleitung wieder aufnehmen. Wichtig ist uns, dass niemand mit seinen Emotionen und in seiner Trauer allein ist.
Meilensteine für uns waren: Der Start der Mini-Trauer-Gruppe im Sommer für Kinder ab 3 Jahren und das Angebot der Gruppe für trauernde Eltern nach stiller Geburt.
Weiter haben wir hart an der Umsetzung des Angebots einer komplexen psychoonkologischen Beratung in unserem Einzugsgebiet gearbeitet und werden das Jahr 2021 mit diesem Angebot starten können. Und wir haben neue Räume beziehen können, zentral gelegen und barrierefrei.
Unser Resümee des vergangenen Jahres: Es hat Hürden bereit gehalten, die wir mit einem guten Fingerspitzengefühl und dem Blick über den Tellerrand zu den Bedürfnissen der Betroffenen hin gut gemeistert haben. Wir sind sehr stolz auf unser Team, welches tapfer mitgegangen ist und sich an technische Dinge herangewagt hat, die vorher undenkbar waren. Ohne sie könnten wir diese Arbeit nicht machen.
Durch die Spenden für den Jugendlichentrauerbereich ist es uns möglich, lückenlos die Angebote fortzuführen und den jungen Menschen dabei zu unterstützen, seinen eigenen Weg in dem neuen Leben mit dem Verlust zu finden. Danke von Herzen an unsere Spender.
https://www.kul-team.de


continue reading

Contact

Im Sande
25488
Holm
Germany

L. Molander

New message