Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

GWA St. Pauli e.V.

managed by C. Plata (Communication)

About us

Gemeinwesenarbeit, Sozialarbeit und Kultur sind die drei Säulen, die sich als Querschnitt in allen Einzelprojekten der GWA St. Pauli e.V. wiederfinden. Eine wichtige Rolle in unserer Arbeit spielt auch immer wieder die Politik: Ob bei der Durch- und Umsetzung eines von Anwohnerinnen und Anwohnern geplanten Parks, dem Widerstand gegen die Schließung der Bücherhalle, dem Engagement für Flüchtlinge oder dem kontinuierlichen Einsatz für den Erhalt von günstigem Wohnraum – Empowerment und Teilhabe sind feste Bestandteile und Grundsätze der Arbeit.

Mit einer ehrenamtlich arbeitenden Studenteninitiative zur Unterstützung von Obdachlosen fing 1975 die Arbeit an. Über die Jahre entwickelte sich daraus ein breites Angebot für den ganzen Stadtteil. Das Stadtteilzentrum Kölibri am Hein-Köllisch-Platz ist seit 1989 das Kernstück unserer Arbeit und ein offenes Zentrum für die Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers. Hier finden vielfältige Aktivitäten statt: das Lesecafé, der Frühstückskreis für Migrantinnen, der Familientreff, kulturelle und politische Veranstaltungen. Außerdem gibt es hier offene Beratungsangebote wie Sozial-, Migrations- und Mieterberatung. Im Souterrain befindet sich der Kinderclub mit Räumen zum Toben, Ausruhen und Lesen, einer Holzwerkstatt und einem Computerraum. Seit 2008 haben wir in der Hamburger Hochstraße weitere Räume für Beratungsangebote und unser Medienzentrum angemietet.

Die GWA wird staatlich gefördert und von Stiftungen unterstützt, doch diese Mittel reichen nicht! Viele unserer Angebote und Projekte könnten wir ohne ehrenamtliches Engagement und Spenden nicht umsetzen!

Latest project news

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

  Gesa B.  06 May 2014 at 05:07 PM

Wir wollen mit den Beteiligten von St. Pauli selber sehen überlegen wie es 2014 weiter gehen kann. Das Geld fließt in das neue Projekt (wahrscheinlich Fotoprints oder Öffentlickeitsarbeit). Am 21.5.2014 ist das erste Planungstreffen!

Es wurden 133,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

Fotodruck St. Pauli selber sehen 133,00 €
continue reading

Contact

Hein-Köllisch-Platz 11 + 12
20359
Hamburg
Germany

C. Plata

New message
Visit our website