Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Kinderdorf Mbigili Tansania e.V.

managed by A. Bissels

About us

Der Kinderdorf Mbigili Tansania e.V. ist ein 2013 gegründeter, gemeinnütziger Verein mit dem Zweck, Wohnanlagen und Einrichtungen zur Unterbringung und Bildung von Waisenkindern und Jugendlichen zu bauen und zu unterhalten. Dazu zählt auch die Unterstützung von Einrichtungen und Maßnahmen, die
• der Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen und Erwachsenen,
• der Sicherung der Ernährung und
• der Verbesserung der wirtschaftlichen Situation der Bewohner und der Bevölkerung dienen.

Das Grundprinzip ist dabei immer „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Der Gründung des Vereins ging das jahrelange Engagement der katholischen Pfarrgemeinde St. Hubertus in Rheurdt-Schaephuysen voraus. Seit 1999 unterstützen die Gemeindemitglieder den Aufbau von Kinderdörfern im Süden Tansanias. Mit Verbreitungsraten von bis zu 20 Prozent zählt die Region zu den landesweit am schwersten von AIDS betroffenen Gebieten. Die Leidtragenden sind besonders die Kinder, die nach dem Tod der Eltern dem Verlust von emotionaler und materieller Sicherheit begegnen müssen. Und das in einem von Armut, Gewalt und Prostitution geprägten Umfeld.

So hat die Gemeinde auf Initiative ihres Mitglieds Ursula Lettgen, Trägerin des Bundesverdienstkreuzes am Bande, zunächst den Aufbau eines Kinderdorfes in Kilolo unterstützt. . 2007 folgte dann das Kinderdorf in Mbigili, das Amani Orphan’s Home Mbigili (AOHM), das von Ursula Lettgen geleitet wurde. SIe verstarb im September 2010. Ihre Aufgaben hat Ingo Lenz, ein ehemaliger Fernseh-Journalist aus Berlin bis Ende 2015 übernommen. Inzwischen wird das Kinderdorf von afrikanischen Mitarbeitern in Absprache mit dem deutschen Verein verwaltet.

Heute bietet das AOHM 64 zum Teil schwer traumatisierten Waisen ein liebevolles Zuhause, in dem sie psychologisch und sozial-pädagogisch betreut werden, die für eine gesunde Entwicklung notwendige Versorgung sowie eine umfassende Schul- und Weiterbildung erhalten, die ihnen die Möglichkeit gibt, ihren Lebensunterhalt später selbst zu verdienen. Die Kombination von lokalen Betreuungseinrichtungen und der Verankerung wechselseitiger Beziehungen zur anliegenden Dorfgemeinschaft ermöglicht eine besonders nachhaltige Hilfe. Jährlich muss bei der obersten Behörde in Dar es Salaam, dem Regierungssitz Tansanias, ein Arbeitsbericht abgegeben werden. Der Vorsitzende ist Edson Msigwa. Er arbeitet hauptberuflich in der Verwaltung einer anderen NGO, die ebenfalls Waisenkinder betreut. Stellvertretende Vorsitzende ist Grace Mosha. Sie ist verantwortlich für die Hausmütter und Kinder im AOHM. Weitere Mitglieder sind Mary Mmbando, eine pensionierte Secondary-School-Lehrerin, und Gerald Chuwa, der Personal und Projektmanagement studiert hat und nun im Kinderdorf arbeitet.

Ansprechpartnerin in Deutschland ist Marlies Hoesemans.

Weitere Informationen auf www.mbigili.de

Latest project news

Wir haben 2.510,30 € Spendengelder erhalten

  E. Kämpfe  07 April 2021 at 05:08 PM

Liebe Freund*innen und Helfer*innen, sehr geehrte Unterstützer*innen des AOHM,
 
kurz nach den Osterfeiertagen melden wir uns bei Ihnen zurück - voller Dankbarkeit für Ihre Großzügigkeit und Zugewandtheit, die sich u.a. in dem unglaublichen Spendenbetrag von 2.510,30 EUR widerspiegeln, der seit der letzten Auszahlung (Ende Januar 2021) von Ihnen allen in Summe bereitgestellt wurde.
 
Wir veranlassen jetzt die Auszahlung dieses Betrages und setzen anschließend die Gelder für die konkreten Bedarfe ein, die Sie gewählt haben. Hierzu zählen mehrere Monatsgehälter unserer beiden Nachhilfelehrer oder auch ein Brandmelder für unser Kinderdorf.
Falls Sie (bedarfsunabhängig) ans Projekt selbst gespendet haben, fließen die Gelder der Reihe nach in die jeweils am höchsten priorisierten Bedarfe.
 
 Wir freuen uns weiterhin über Ihr Wohlwollen und all die Unterstützung und danken Ihnen nochmals von Herzen für diesen wunderbaren Start ins neue Quartal, den Sie alle mit Ihren Beiträgen für unsere Kinder und Mitarbeiter*innen in Tansania möglich gemacht haben.
 Wir kommen zeitnah mit einem Frühlings-News-Beitrag und neuen Fotos auf sie zu, damit Sie trotz der geografischen Entfernung möglichst nah an der Entwicklung unseres Kinderdorfs dabei sein können! 
 
 Herzlichst, Ihr AOHM-Team  

continue reading

Contact

Buchenstraße 23
47509
Rheurdt-Schaephuysen
Germany

A. Bissels

New message

E. Kämpfe

New message

Niclas Matthaei

New message
Visit our website