Change the world with your donation

Olgäle-Stiftung für das kranke Kind e.V.

managed by C. Häfner

About us

Die im November 1997 unter der Schirmherrschaft von SKH Carl Herzog von Württemberg gegründete Olgäle-Stiftung für das kranke Kind e.V hat sich zum Ziel gesetzt, kranken Kindern und ihren Eltern zu helfen. Die Hilfe gilt vor allem dem Kinderkrankenhaus Olgahospital, dem Olgäle, in Stuttgart.

Dort, wo Stadt und Land an ihre finanziellen Grenzen stoßen, wird die Stiftung aktiv. Zugleich will die Stiftung die Bedeutung und Arbeit des Olgahospitals in der Öffentlichkeit darstellen.

Latest project news

Teenager im Olgahospital, von Dogtor Plüsch und Dr. Praline von der Schachtel

  C. Häfner  09 June 2022 at 11:32 AM

Dogtor Plüsch und Dr. Praline von der Schachtel waren wieder im Olgäle unterwegs.In einem Zimmer lag ein 14 Jahre alter Teenager im Bett und seine Eltern saßen am Tisch. Dr. Schachtel fragte, ob er Lust auf einen Besuch von ihnen habe. Der Junge wirkte unentschieden. Schachtel und Plüsch haben viel Erfahrung mit Teenagern und besuchen sie sehr gerne. Es gibt aber immer wieder Jugendliche, die sich für zu alt halten und zu cool für die beiden Clowns sind oder einfach keine Lust haben.
 
 Schachtel und Plüsch halten sich selbst für sehr cool und verstehen nicht ganz, wie man zu alt für sie sein kann, aber sie haben bei zahlreichen Fortbildungen gelernt, dass es eine Auszeichnung ist, von Kindern und Jugendlichen hinausgeworfen werden zu dürfen. Und sie lieben Auszeichnungen. Sie hörten von einer Rauswerf-App auf dem Handy. Wenn diese App gedrückt wird, fliegen die beiden hochkant aus dem Zimmer – auch wenn die Tür zu ist. Schachtel und Plüsch finden das toll – zu ihrem Leidwesen sind die Jugendlichen meist sehr höflich und freundlich und wollen die App nicht nutzen. Eigentlich schade. Dogtor Plüsch und Dr. Schachtel vermuteten, dass der Junge seine Ruhe haben wollte.Sie traten ein und beteuerten, dass er sie jederzeit raus schmeißen dürfe – auch per App.

Doch als die beiden im Zimmer waren, schickte der Junge seine Eltern nach draußen. Das war überraschend. Schachtel und Plüsch durften allein mit ihm im Zimmer bleiben und freuten sich sehr darüber! Sie sangen ihr coolstes Lied „Alle meine Entchen“ als Hip Hop und waren dann bereit zu gehen. Doch der Junge wollte noch ein Lied hören. Erst danach ließ er sie mit einem Lächeln auf dem Gesicht das Zimmer verlassen.

Dogtor Plüsch und Dr. Schachtel sind sich einig: das war noch schöner als die Rauswerf – App.   
continue reading

Contact

Kriegsbergstraße 62
70174
Stuttgart
Germany

C. Häfner

New message
Visit our website