Deutschlands größte Spendenplattform

Finanziert Theaterprojekt für Pflegekinder

Ein Projekt von Pflege-Familien-Zentrum der Caritas Rostock
in Rostock, Deutschland

Unser Theaterprojekt für und mit Pflegekindern arbeitet seit einem Jahr intensiv und mit deutlich erkennbarem Nutzen für alle Beteiligten. Jetzt geht es darum es weiterzuführen und zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Kristina Koebe
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Das von den Trägern Caritas und GGP gemeinsam realisierte Theaterprojekt  für und mit Pflegekindern und all ihren Eltern gibt es seit dem Herbst 2020. Von Beginn an konnten wir erleben, wie sehr die wöchentlichen Begegnungen unter Anleitung eines erfahrenen Theaterpädagogen allen Beteiligten guttun: sie erweitern den Horizont, machen Lust auf Neues, bereiten jede Menge Spaß. Und sie bringen, nicht nebenbei aber doch ein bisschen beiläufig und damit unaufgeregt, das Thema ‚Pflegekind sein‘ ins Spiel. Die Kinder erleben, dass ihre besondere Lebenssituation nicht einzigartig ist, haben die Möglichkeit, sich über Dinge auszutauschen, die sie beschäftigen. Im ersten Jahr überwog das Theatertraining in Form von Spielen und Aufwärmübungen. Es ging darum, sich auszuprobieren und den eigenen Körper, die eigenen spielerischen Fähigkeiten genauer kennenzulernen. Die Pandemie schuf eine zweite Herausforderung: Die Gruppe auch über Projektpausen hinweg zusammenzuhalten, das entstandene Gemeinschaftsgefühl zu bewahren, die emotionale Nähe zueinander immer aufs Neue zu vergegenwärtigen. Wir sind glücklich darüber und ein wenig stolz darauf, dass am Beginn des zweiten Theaterjahres kein Gruppenmitglied überhaupt nur darüber nachdachte, die Mitarbeit an dem Projekt zu beenden. Und wir haben schon eine Menge geschafft: Es gibt inzwischen ein Drehbuch, die Kinder kennen ihre Rollen im Stück – und identifizieren sich in hohem Maße damit, auch weil sie sie selbst erfinden und ein wenig mit entwickeln durften. Aktuell steht das gemeinsame Einstudieren des Stückes im Vordergrund: wir proben wöchentlich, üben den Song, der eigens für unser Stück entwickelt wurde. Damit zeichnet sich bereits ab, was unser nächstes gemeinsames Jahr prägen wird: ein immer tieferes Eintauchen in das Stück, eine intensive gemeinsame Textarbeit, das gemeinsame Spiel - und damit auch die Beschäftigung mit eigenen Lebensthemen, viel Austausch, viel Selbstwirksamkeitserleben. Der Höhepunkt wird im nächsten Jahr dann die Aufführung des Stückes vor allen "richtigem Publikum". Ein großer Erfolg, für alle Kinder, die das Projekt miterleben und -gestalten dürfen. Um all dies möglich zu machen, benötigen wir zusätzliche Finanzierung.