Deutschlands größte Spendenplattform

Hilfe für 15 in Kabul untergetauchte Personen für Nahrung und Unterkunft

Ein Projekt von We integrate e.V.
in Kabul, Afghanistan

Bitte helfen Sie uns dabei 15 Menschen (3 Familien +1Person) in Afghanistan, die von den Taliban verfolgt werden und wurden bei der Finanzierung derer Lebensmittel und des Unterschlupfs zu unterstützen. Sie sind in Gefahr, weil sie geholfen haben.

Priscilla Hirschhausen
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Wir möchten 15 Personen (3 Familien und eine Einzelperson), die von den Taliban in Kabul gesucht werden in Afghanistan mit Geldern unterstützen, welches ihnen ermöglicht Essen und Trinken und ihren Unterschlupf zu finanzieren. Die 8 Erwachsenen und 7 Kinder zwischen 1 und 11 sind in den letzten Wochen von den Taliban aufgesucht und bedroht worden. Es wurde unter anderem eine bestimmte Person gesucht, die für die Deutschen und Franzosen gearbeitet hatte. Die insgesamt 3 Familien haben diese Person und seiner verstorbenen Frau im letzten Jahr in Kabul öfters Unterschlupf gewährt. Außerdem haben die 3 Familien auch Dienste für Amerikaner geleistet, weshalb sie die Taliban  auch aufgesucht hatten. Tragischer Weise wurde eins der Familienmitglieder bei der Durchsuchung der Taliban bereits ermordet, da er versucht hatte seine Frau und sein ein Jahre altes Baby zu schützen. Er hatte auch für eine amerikanische Sicherheitsfirma gearbeitet, weshalb auch der Aufenthaltsort der Familie durch die Taliban gefunden wurde. Die Taliban haben in den Familien Angst und Schrecken verbreitet und ihr Wiederkommen angekündigt, weshalb alle drei Familien und die Einzelperson geflohen sind und sich nun an einem sicheren Ort aufhalten.

Durch sehr vertrauenswürdige Quellen können wir Gelder nach Kabul schicken und die 3 Familien und einen Vater eines hier in Deutschland lebenden Vereinsmitglieds unterstützen Lebensmittel und Wasser zu kaufen. Da derzeit keinerlei Chance besteht die Familien aus dem Land zu bringen, ist die einzige Möglichkeit von hier aus in ihren Unterschlupf Geld zukommen zu lassen, dass diese so lange wie möglich im Versteck bleiben können und nicht weiter auffallen. Wir wissen leider auch nicht, wie lange wir das so finanzieren können, aber es ist gerade auch keine Lösung nichts zu tun.

Es ist so tragisch, dass die Familien eigentlich nur helfen wollten und nun deswegen selbst in der Misere stecken. Sie wollten barmherzig sein und ihr Land weiter voranbringen und werden nun dafür von Terroristen mit dem Leben bedroht.

Schätzungsweise brauchen die 15 Personen pro Woche 500€, weshalb wir die Spendensumme auf 6000€ gesetzt haben, um sie 3 Monate zu unterstützen. Wir hoffe natürlich sehr, dass die Menschen so bald wie möglich wieder in Sicherheit sein können.

Bitte unterstützen Sie uns dabei unsere afghanischen Bevölkerung zu zeigen, dass wir sie weiterhin unterstützen und ihnen so gut wie möglich zur Seite stehen. Wir möchten diese 15 Personen unterstützen, da sie sich unverschuldet, weil sie helfen wollten, sich in Gefahr begeben haben. Niemand konnte ahnen, welches furchtbare Ausmaß diese Situation in Afghanistan nimmt und wir hoffen, dass wir mit unserem kleinen Beitrag ein paar Menschen schützen können.