Deutschlands größte Spendenplattform

Katzenelend - Ihre Hilfe ist gefragt

Ein Projekt von Tierschutzverein Altötting und Mühldorf e.V.
in Winhöring, Deutschland

Die Flut an Babykatzen reißt nicht ab!

S. Zallinger
Nachricht schreiben

Über das Projekt

 
Die Flut an Babykatzen reißt nicht ab!
Wir bekommen aktuell wie viele andere Tierheime auch fast täglich Kitten die teilweise erst wenige Tage alt sind ins Tierheim. Meist sind die Muttertiere zu krank oder verstorben, die Babys entsprechend ebenfalls krank und teilweise noch viel zu klein um ohne die Mutter zu überleben. Das Aufziehen von mutterlosen Kitten ist extrem zeit- und kostenintensiv. Unsere Tierpflegerinnen kümmern sich Tag und Nacht liebevoll um die kleinen Würmchen und opfern fast ihre gesamte Freizeit, damit sie teilweise alle zwei Stunden (auch nachts!) ihre Milch aus der Flasche bekommen. Leider ist die Aufzuchtmilch von Royal Canin - mit der wir die beste Erfahrung gemacht haben – nicht gerade günstig. Aktuell brauchen wir bis zu einer Packung am Tag. Auch benötigen viele der Kitten medizinische Behandlung was zusätzliche Kosten verursacht.
Diese Flut an Babykatzen mit der wir jedes Jahr zu kämpfen haben muss nicht sein. Wir können es nicht oft genug wiederholen: Bitte lasst eure Katzen kastrieren!
Wer uns unterstützen möchte kann uns neben Kittenfutter auch Aufzuchtmilch von Royal Canin oder eine Geldspende für das Milchpulver zukommen lassen. Wir freuen uns über jede Hilfe und Unterstützung – egal wie groß oder klein!
Da sich die Kitten noch in Quarantäne befinden können sie leider nicht besucht werden, wir bitten diesbezüglich um Verständnis.
Wir sagen jetzt schonmal Danke