Deutschlands größte Spendenplattform

Hilfe zur Selbsthilfe für Frauen

Ein Projekt von Nelson Mandela Kulturhaus Verein e.V.
in douala, Kamerun

Unser Hauptziel ist durch den Krieg vertriebene und obdachlose Frauen in Souza zu empowern und zu unterstützen, damit die Frauen ihren eigenen Betrieb gründen können, um finanziell unabhängig zu werden und ihre eigenen Kinder versorgen zu können.

shama ali mohamed
Nachricht schreiben

Über das Projekt

 
Wir bitten Unterstützung für die im Krieg vertriebenen 
Frauen in Souza, Kamerun 


Nelson Mandela Kulturhaus e.V. unterstützt in Souza, Kamerun, die durch den Krieg vertriebenen Frauen und ihre Kinder mit Lebensmitteln und betreut sie vor Ort. Es fehlt immer noch an den lebensnotwendigsten Mitteln, Unterbringungen für Frauen und Kinder und medizinischer Versorgung. 
Daher bitten wir Sie uns zu unterstützen! 

Über uns - Nelson Mandelakulturhaus e.V. www.mandela-kulturhaus.org 
Nelson Mandelakulturhaus e.V. ist eine humanitäre Organisation, die 2015 hier in Berlin von Shama Ali Mohamed gegründet wurde. Die Vereinsvorsitzende kommt aus Kamerun und kennt die Lage der Betroffenen - gemeinsam mit einer Partnerorganisation in Kamerun organisiert der Verein Nelson Mandela Kulturhaus e.V. die Hilfsangebote. Der Verein engagiert sich für Menschen in den anglophonen Gebieten – Die Wurzel des Konflikts in Kamerun liegt in der Kolonialzeit und verläuft entlang der Sprachgrenze zwischen dem frankophonen (ca. 80%) und dem anglophonen Teil (ca. 20%) Kameruns. Als im Jahr 2016 die Lehrer und Justizmitarbeiter gegen die jahrzehntelange Marginalisierung der anglophonen Regionen sowie ihrer Geschichte und Kultur demonstrierten, schlug die frankophone Regierungsarmee die Demonstrationen mit aller Härte nieder. Seitdem eskaliert der Konflikt zwischen Separatisten/„Amba Boys“, die einen unabhängigen Staat „Ambazonia“ wollen, und den Regierungssoldaten zunehmend. Die Normalbevölkerung ist Opfer dieses Krieges. Vier Jahre Bürgerkrieg in Kamerun!Vertreibung, brutale Gewalt, keine Schule sind die Folgen!

Viele Menschen müssen unter Arbeitslosigkeit, Obdachlosigkeit, Hungersnot und psychischem Trauma leben.  Viele Frauen verlieren ihre Ehemänner und Kinder wachsen ohne ihre Eltern auf. 

Unsere Zielgruppe sind Frauen mit ihren Kindern. Wir möchten Frauen helfen, für ihre Kinder sorgen zu können. Dazu möchten wir Frauen stärken und ihnen eine Ausbildung in Catering, Schneiderei, Landwirtschaft und Computeranwendung ermöglichen.  Mit ihrer Hilfe können wir unter anderem Dinge wie Computer, Nähmaschinen, Textilien, Herdmaschinen, Kochutensilien bereitstellen sowie den Frauen eine finanzielle Unterstützung zum Aufbau eines eigenen Start-up-Business bieten. Die Frauen werden durch uns mit betreut, womit wir sicher stellen, dass die finanzielle Unterstützung richtig verwendet wird.