Deutschlands größte Spendenplattform

Bürgerwald Leversbach - 2022

Ein Projekt von Bleibergwerk Leversbach e.V. - Bürgerverein
in Leversbach, Deutschland

Spenden für das Projekt „Bürgerwald Leversbach in der Mausauel“ zur Aufforstung von möglichst vielen Bäumen.

Steffen Nolden
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Informationen, Fotos und Video zur Spendenaktion: https://www.bleibergwerk-leversbach.de/bürgerwald

Südwestlich von Leversbach liegt das Waldgebiet der Mausauel, das nicht nur dazu beiträgt, dass Leversbach klimatisch sehr günstig liegt, sondern auch z.B. zum Wandern und Mountainbike-Fahren einlädt. Nicht nur die Leversbacher, sondern auch Besucher von Nah und Fern bemerken jedoch derzeit die großen Schäden, die Trockenheit und Borkenkäfer an unserem Wald anrichten. Die Mausauel ist teilweise Eigentum der Gemeinde Kreuzau und wird von der Forstgemeinschaft Hürtgenwald-Kreuzau bewirtschaftet.​
Große Flächen mussten wegen des Borkenkäferbefalls bereits gefällt werden. Scheinbar gesunde Bäume, deren Wurzelwerk durch die Trockenheit verfaulte, sind einfach umgekippt. Allen, die die Natur lieben, blutet bei dem Anblick das Herz! Die Aufforstung der zerstörten Waldflächen ist dringend notwendig. Wir brauchen den Wald! Die Mitglieder des Bürgervereins Bleibergwerk Leversbach e.V. möchten nun nicht nur warten, bis Gemeinde, Kreis oder das Land vollumfänglich tätig werden. Wir möchten selbst die Aufforstung mit in Angriff nehmen!

Nachdem wir uns im ersten Anlauf das Ziel von 6500m² und ca. 1500 Bäumen gesetzt und auch erreicht haben, möchten wir schon für das Jahr 2022 weiter machen. Wir haben eine neue Fläche von 7000m² zugesagt bekommen, die wir versuchen im nächsten Jahr komplett in Kooperation mit der Forstverwaltung Hürtgenwald-Kreuzau zu bepflanzen.
Das Ziel ist, einen hochwertigen und langlebigen Laubwald mit Baumarten anzulegen, die den Herausforderungen des Klimawandels und des Borkenkäfer widerstehen können. Diese vier Arten erfüllen die Anforderungen: Schwarznuss, Baumhasel, Edelkastanie und Roteiche. Die Setzlinge werden in Tubexhüllen angepflanzt. Diese schützen vor Wildverbiss und sorgen für ein ausgeglichenes, das Wachstum fördernde, Klima innerhalb der Hülle.
Die Aufforstung der genannten Flächen wird im Oktober/ November 2022 durchgeführt. In den kommenden Jahren möchte der Verein weitere Flächen bepflanzen.

Der Verein hat sich mit der Aufforstung brachliegender Waldflächen ein weiteres Ziel gesetzt. Es ist unsere Aufgabe, den Wald für die kommenden Generationen zu erhalten, denn er ist eine unserer Lebensgrundlagen.
Das Anpflanzen der Setzlinge übernimmt hauptsächlich die Forstgemeinschaft Hürtgenwald-Kreuzau. Daneben sind Pflanztermine in zeitlicher Nähe der zentralen Baumpflanzung durch die Fachleute vorgesehen, an denen interessierte Bürgerinnen und Bürger selbst den Pflanzspaten in die Hand nehmen können. Wir möchten so die Freunde des Waldes mit ihrem Wald zusammenführen. Dabei denken wir auch an die Möglichkeit, dass die Anpflanzung eines Baumes zu einer gemeinsamen Familienaktivität wird. Wenn zum Beispiel Großeltern gemeinsam mit Enkelkindern Bäume pflanzen. Wäre das nicht schön, viele Jahre später, wenn der Baum hoch gewachsen ist, sich daran zu erinnern, wie er gemeinsam gepflanzt wurde?