Deutschlands größte Spendenplattform

Stoffwindeln für die Entbindungsstation

Ein Projekt von p(e)d-world e.V.
in Dareda, Tansania

Stoffwindeln für die Entbindungsstation im Dareda Hospital Nachhaltigkeit, Arbeitserleichterun, Müllvermeidung und verbesserte Hygienebedingungen

Jenny Nöding-Bühler
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Wurden Babys in Tansania bisher größtenteils abgehalten, wünschen sich immer mehr tanische Familien eine Windellösung so wie sie es aus Industrienationen vorgelebt bekommen. Die Verwendung von Einmalwindeln stellt aber in einem Land ohne jegliche Müllkonzepte ein großes Problem da. Die Müllverbrennung erfolgt auf offener Straße. Die dabei entstehenden giftigen Gase sind sowohl gesundheitsschädlich als auch umweltschädlich.
In der Geburtshilflichen Station im Hospital Dareda (Stadtteil Seloto, Region Babati) werden jährlich 1000-2000 Babies geboren. Durch die Einführung von Stoffwindeln auf der Entbindungsstation möchten wir einen nachhaltigen Impuls setzen und zeigen, dass Windeln möglich sind, wenn man sie benutzen möchte, es aber nicht die Wegwerfwindel sein muss, die ohne bestehende Infrastruktur nicht entsorgt werden kann.
Gleichzeitig verbessert es die Hygienebedingungen auf der Station selbst, wenn Neugeborene durch eine Windel geschützt neben ihrer frisch entbundenen Mutter liegen können und eine Waschmaschine die Reinigung von Tüchern und Windeln übernehmen kann. Gemeinsam mit Oliver Salmen von www.deine-stoffwindel.com, der sich deutschlandweit für die Einführung eines Stoffwindelzuschusses einsetzt, Anna / Aennecken, bekannt durch ihren eigenen YouTube-Kanal, auf dem sie rund um die Themen Stoffwindeln, nähen und DIY informiert und Marie Wittrock, die in Schleswig-Holstein als Stoffwindelberaterin aus Deutschland haben wir es uns zum Ziel gesetzt, Spenden zu sammeln für die Anschaffung einer Waschmaschine eigens für die Entbindungsstation des Dareda Hospitals sowie für die Anschaffung von Stoffwindeln für die neugeborenen Babys.