Deutschlands größte Spendenplattform

Hygieneschulung für Kinder und Jugendliche

Ein Projekt von Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Ulm e. V.
in Ulm, Deutschland

Mit der „Hygieneschulung für Kinder und Jugendliche“ besuchen wir Kindergärten und Schulen in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis und vermitteln spielerisch die gängigen Hygienemaßnahmen. Unser Motto lautet: „Gesund bleiben und verantwortungsbewusst handeln.

Daniela Schaich
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Bei unserem Projekt „Hygieneschulung für Kinder und Jugendliche“ besuchen wir Kindergärten und Schulen in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis und vermitteln spielerisch die gängigen Hygienemaßnahmen. Unser Angebot steht auch anderen sozialen Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe offen. Dabei ist es uns wichtig – dass jedes Kind die Hygienemaßnahmen erkennt und richtig anwendet. Folgende Ziele sollen mit der Hygieneschulung erreicht werden: 
·         Die Kinder verstehen, dass Gesundheit ein hohes Gut ist und dass es sich lohnt, etwas dafür zu tun. 
·         Die Kinder können Hygienemaßnahmen richtig anwenden. 
·         Die Kinder erkennen die Wirksamkeit von Hygienemaßnahmen, um Infektionskrankheiten zu verhindern.
 
 Unser Motto lautet demnach: „Gesund bleiben und verantwortungsbewusst handeln“. 

 Die Inhalte der Schulung beinhalten folgende Fragestellungen: 
·         Was bedeutet das Wort Hygiene? 
·         Wie werden Menschen krank? 
·         Wie verteilen sich Viren und Bakterien? 
·         Welche Hygieneregeln gibt es? 
·         Wie wasche ich meine Hände richtig? 
·         Warum ist das Händewaschen mit Seife wichtig? 
·         Wie funktioniert die Händedesinfektion? 
·         Was bedeutet Nies- und Hustetikette? 
·         Warum ist Maskentragen wichtig? 
·         Was gehört alles zur Maskenhygiene? 
Das Thema wird didaktisch und methodisch an die jeweilige Altersgruppe angepasst. 
Unser Schweinchen Susi - eine Handpuppe - ist bei jüngeren Kindern (Kindergarten und Grundschule) immer mit dabei. Das Schweinchen Susi ist manchmal ein richtiges "Schwein", das die Hygieneregeln noch nicht so ganz verstanden hat. Es sind auch viele praktische Übungen und Experimente enthalten, so dass es für die Kinder sehr abwechslungsreich gestaltet ist. Außerdem arbeiten wir mit verschiedenen Materialien. Nachhaltigkeit erreichen wir indem wir verschiedene Informationen austeilen (Ausmalseite für die Kinder, Plakate für die Einrichtungen, Flyer als Zusammenfassung in mehreren Sprachen für die Eltern) 
 
Unser Projekt ist bereits Mitte April gestartet, wobei wir bis Ende Juli insgesamt 65 Kindergartengruppen mit über 600 Kindern in Ulm und Alb-Donau-Kreis besucht haben. Als nächsten Schritt haben wir das Angebot an die Grundschulen im Einzugsgebiet ausgeschrieben. Stand heute haben wir bereits von 18 Schulen mit 88 Schulklassen und 1700 (!) Kindern eine Interessenbekundung erhalten. 
 Damit das Angebot weiterhin kostenlos angeboten werden kann, benötigen wir allerdings weitere Fördergelder. 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über