Deutschlands größte Spendenplattform

Dringende Bitte um Unterstützung für Nino

Ein Projekt von Willkommen in Löbtau e. V.
in Dresden, Deutschland

Nino möchte eine Ausbildung machen, aber sie soll abgeschoben werden und erhält keine Beschäftigungserlaubnis. Darum benötigt Nino dringend Unterstützung für die freiwillige Ausreise und die Durchführung eines beschleunigten Fachkräfteverfahrens.

Willkommen in Löbtau e. V. (A. Odermann)
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Das ist Nino. Nino ist 19 Jahre alt. Sie kommt aus Georgien und wollte am 01. August 2021 ihre Ausbildung als Restaurantfachfrau in Radebeul beginnen. Allerdings soll Nino abgeschoben werden, deshalb wird ihr keine Beschäftigungserlaubnis zur Absolvierung ihrer Ausbildung erteilt. 
Nino kam im November 2019 mit ihrer Familie nach Deutschland, weil ihr kleiner Bruder aufgrund seines Gesundheitszustandes dringend eine spezielle medizinische Behandlung benötigte und nach wie vor benötigt. Ihre Eltern und ihr kleiner Bruder dürfen wegen der Behandlung in Deutschland bleiben, aber Ninos Asylantrag wurde abgelehnt. Nino hat in kürzester Zeit Deutsch gelernt und hier schon viele Freunde gefunden. Selbstverständlich möchte Nino nicht zurück nach Georgien gehen, denn ihre Familie ist hier in Deutschland. 
Wenn Nino abgeschoben wird, darf sie für 30 Monate nicht mehr nach Deutschland einreisen. Nino hat sich deshalb dazu entschlossen, freiwillig auszureisen, um mit einem Visum zum Zwecke der Ausbildung wieder einzureisen. Der Arbeitgeber hat sich dafür für die Eröffnung eines beschleunigten Fachkräfteverfahrens bereit erklärt: Im besten Fall kann Nino ihre Ausbildung also am 01. Oktober 2021 beginnen. Für das beschleunigte Fachkräfteverfahren fällt jedoch eine Gebühr in Höhe von 411€ an und für Nino entstehen Reise- und Unterkunftskosten sowie Antragsgebühren, die ihre Familie aufgrund der medizinischen Behandlung ihres Bruders leider nicht aufbringen kann. 
Wir unterstützen und begleiten Nino im gesamten Verfahren und bitten euch deshalb nun um eure Mithilfe: 

Bitte spendet für Nino! 
Damit sie sich während des - hoffentlich kurzen - Aufenthalts in Georgien versorgen kann.
Damit sie nach Erhalt des Visums wieder ganz schnell einreisen und mit ihrer Ausbildung beginnen kann. 
Damit Nino hier in Deutschland leben kann - zusammen mit ihrer Familie! 

Selbstverständlich halten wir euch über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.