Deutschlands größte Spendenplattform

Schutz vor Ansteckung mit Corona für Menschen in Monrovia, Liberia

Ein Projekt von Liberia e. V. -
in Monrovia, Liberia

Wir wollen Menschen in Liberia helfen sich vor der Ansteckung mit Covid 19 zu schützen. Für uns selbstverständliche Hilfsmittel wie Mund-Nase-Schutzmasken und Antigen-Schnelltests sind in Liberia Mangelware. Bitte helfen Sie uns das zu ändern. Danke!

L. Pichler
Nachricht schreiben

Über das Projekt

In Deutschland und Europa wird das Leben seit eineinhalb Jahren von der Corona Pandemie bestimmt. Viele Menschen sind schwer erkrankt oder gestorben. Das konnten auch die modernen, europäischen Gesundheitssysteme nicht verhindern.
Liberia e.V. möchte Menschen in Liberia helfen, in einem Land mit wenig Infrastruktur und einem Gesundheitssystem, das mit unserem überhaupt nicht zu vergleichen ist. 
Die Menschen in Liberia haben wenig Möglichkeiten sich vor Ansteckung mit Corona zu schützen. Das wichtigste allgemein zugängliche Mittel besteht in häufigem Händewaschen. Eimer mit sauberem Wasser und Seife stehen an vielen Orten, es ist für die Menschen eine Selbstverständlichkeit sie zu nutzen. 
Antigen-Schnelltests um eine Erkrankung festzustellen gibt es nicht einmal für die Mitarbeiter*innen im Gesundheitswesen. Auch stehen nicht genügend medizinische Mund-Nase-Schutzmasken zur Verfügung. Die Mitarbeiter*innen im Gesundheitswesen setzen sich der Gefahr einer Ansteckung aus während sie andere Menschen medizinisch betreuen und ihnen bei gesundheitlichen Problemen helfen.
Liberia e.V. kooperiert mit dem MAGIF Health Center in Monrovia, einer Klinik in der viele, auch sehr arme, Menschen Hilfe finden. Wir möchten den Schutz der dortigen Mitarbeiter*innen verbessern und ihnen ermöglichen den Patienten Schutzmittel zu geben. 
Darum bitten wir Sie um Spenden für Antigen-Schnelltests und medizinischen Schutzmasken. Gemeinsam mit action medeor e.V. bringen wir die Tests und die Masken dann auf den Weg nach Liberia. 
Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!