Deutschlands größte Spendenplattform

Großes Katzen-Kastrationsprojekt auf Teneriffa

Ein Projekt von Arche Noah Teneriffa e.V.
in casablanca, Spanien

Helfen Sie uns, dem Katzenelend auf Teneriffa Herr zu werden. Hunderte Samtpfoten leben dort auf der Straße und vermehren sich völlig unkontrolliert. 70 Katzen konnten wir bereits kastrieren. Doch für weitere Kastrationen brauchen wir Ihre Hilfe!

N. Gambs
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Aktuell versuchen wir mit Nachdruck, der diesjährigen, riesigen Katzenschwemme auf Teneriffa irgendwie Herr zu werden. Das letzte Corona-Jahr, in dem die Menschen der Insel kaum das Haus verlassen durften, hat scheinbar dazu geführt, dass viel weniger Straßenkatzen kastriert wurden und sich diese nun massiv unkontrolliert vermehren.

In der Nähe unseres Tierheims gibt es mehrere Katzenkolonien, in denen hunderte unkastrierte Katzen leben. Wir fingen im April mit der nächstgelegenen an und rechneten eigentlich mit etwa 20 dort lebenden Tieren. Letztendlich zählten wir aber fast 50, die regelmäßig zum Fressen erschienen! 

Bis heute konnten wir bereits 70 Katzen und Kater aus diversen Kolonien kastrieren, aber ein Ende ist leider nicht in Sicht. Noch immer leben zu viele unkastrierte Tiere auf Teneriffas Straßen, die ständig Nachwuchs „produzieren“. Deshalb starten wir heute diesen Hilferuf, denn leider reicht unser Budget nicht aus, um weiterhin so viele Streunerkatzen zu kastrieren! 

Wir mussten seit Beginn der Aktion im Schnitt € 500,00 - € 1.000,00 monatlich für die vielen Kastrationen ausgeben und haben nun kaum noch Geld übrig, denn auch unser Tierheim verschlingt Unmengen an Geld für Futter, Medizin etc. Wenn wir weiterhin so viele Katzen und Kater kastrieren wollen wie bisher, benötigen wir ca. € 800,00 im Monat. Unser Ziel ist es, so viele Katzen wie möglich bis Jahresende zu kastrieren. Das sind noch 5 Monate und € 4.000,00, die uns fehlen. Bitte helfen Sie uns dabei, dem Katzenelend auf Teneriffa endlich ein Ende zu bereiten! Jeder Euro zählt!