Deutschlands größte Spendenplattform

Dojo für die Karate-Abteilung des ESV Eintracht Hameln e.V.

Ein Projekt von ESV Eintracht Hameln e.V.
in Hameln, Deutschland

Wir suchen ehem. Bürofläche/Lager-/Fabrikhalle, um für unsere Karate-Abteilung des ESV Eintracht Hameln e.V. eine barrierefreie Trainingsstätte (Dojo) zu gründen.

Jana Cuvrk
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Vor 3 Jahren wurde die Karate-Abteilung im ESV Eintracht Hameln e.V. gegründet, mittlerweile haben wir über 110 Mitglieder.
Unser Training ist inklusiv, integrativ und generationenübergreifend, d.h. Teilnehmer im Alter von 5 bis 60 Jahren unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft trainieren zusammen, jeder lernt von und mit jedem.
Wir haben noch immer keine feste Trainingsstätte, möchten nun ein eigenes Dojo gründen.
Daher suchen wir ehem. Bürofläche/Lager-/Fabrikhalle zwecks Ausbau.

Unsere Ziele:
• Suche und Einrichten einer barrierefreien Trainingsstätte.
• Separate Selbstverteidigungs-/Gewaltpräventionskurse für Menschen mit Behinderung.
• Inklusive Selbstverteidigungs-/Gewaltpräventionskurse für Menschen mit und ohne Behinderung zusammen.
• Aufbau einer dauerhaften Abteilung Para-Karate im ESV Eintracht Hameln e.V.: Wir möchten Menschen mit Behinderung zur Teilnahme am Karate bewegen und in das Training von Menschen ohne Behinderung integrieren.
• Ausbildung von weiteren Trainern; spezielle Schulung der Trainer und Übungsleiter

Unsere Homepage: https://www.esv-eintracht-hameln.de/abteilungen/KARATE/KARATE.htm

Auch zu Corona-Zeiten waren/sind wir immer für unsere Mitglieder da, trainieren durchgehend, während des Lockdowns online oder outdoor auf dem Sportplatz: https://www.dewezet.de/lokaler-sport/sport-weserbergland_artikel,-karatetraining-im-wohnzimmer-_arid,2652347.html