Deutschlands größte Spendenplattform

Finanziert Hochwassereinsatz der Wasserwacht Essen: Unterstützt die Lebensretter!

Ein Projekt von DRK-Kreisverband Essen e.V.
in Essen, Deutschland

Bei dem kräftezehrenden Einsatz im Kreis Euskirchen wurden Menschenleben aus dem Hochwasser gerettet: Jetzt muss die Wasserwacht Essen neu ausgerüstet werden, da das Material schwer kontaminiert wurde mit Chemikalien und Abwässern.

Gordon Wenzek
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Wasserwacht Essen im Deutschen Roten Kreuz ist seit den verheerenden Fluten in NRW und Rheinland-Pfalz im Einsatz in den Überschwemmungsgebieten. Erst im Kreis Euskirchen, dann wurden Keller ausgepumpt in Essen und aktuell wurden die Wasserwächter nach Erftstadt gerufen.

Bei dem kräftezehrenden Einsatz im Kreis Euskirchen wurden Menschenleben gerettet: Wir sind stolz auf unsere ehrenamtlichen Heldinnen und Helden. Doch leider wurde im Einsatz die Ausrüstung der Wasserwacht stark strapaziert und ist teilweise nicht mehr einsatzfähig.

Helft mit und ersetzt die notwendige Ausrüstung, sodass die Wasserwacht Essen für die nächsten Einsätze gut ausgestattet ist, um wieder Leben zu retten.

Zum Hintergrund
Das Deutsche Rote Kreuz in Nordrhein-Westfalen sieht für viele Menschen in den Katastrophengebieten zwar eine leichte Entspannung. Die Lage ist jedoch nach wie vor angespannt und bleibt örtlich bedrohlich. Die Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hat viele Menschen in große Verzweiflung gestürzt. Nach wie vor geht es darum, Leben zu retten und die Menschen mit dem Notwendigsten zu versorgen. Viele Menschen haben ihr Hab und Gut verloren und werden auf Tage und Wochen hinaus auf die Unterstützung des DRK und der weiteren Hilfsorganisationen angewiesen sein. 

Im Kreis Euskirchen bestand teilweise kein Zugang zu den Orten, die Kommunikation fiel weitgehend aus. Unter anderem wurde die Wasserwacht Essen im Kreis Euskirchen mit Hochwasserrettungsbooten eingesetzt. Nach anstrengenden Rettungseinsätzen sind die Helferinnen und Helfer der Wasserwacht nun zurück in Essen und arbeiten möglichst viele Hilfegesuche im Essener Süden mit Pumpen ab, insbesondere in Kettwig und Kupferdreh.

In Essen und in zahlreichen weiteren DRK-Kreisverbänden und Ortsvereinen in Nordrhein-Westfalen halfen Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler zu retten, zu versorgen, zu pumpen, zu evakuieren und zu betreuen. 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über