Deutschlands größte Spendenplattform

"Kultur meets Kinderrechte"

Ein Projekt von Deutscher Kinderschutzbund OV Wuppertal e.V.
in Wuppertal, Deutschland

"Kinder haben ein Recht auf auf Ruhe und Freizeit, auf Spiel und altersgemäße aktive Erholung sowie auf freie Teilnahme am kulturellen und künstlerischen Leben."

K. Holzmann
Nachricht schreiben

Die Corona- Pandemie hat laut verschiedener Studien massive Auswirkungen auf die Entwicklung- und Bildungschancen der Kinder und beschneidet viele Kinderrechte. Sie hat Entwicklungsräume genommen und die Lebenswelten der Kinder deutlich eingeschränkt. Neben den großen Problemen im Bildungsbereich trifft die Kinder vor allem die fehlende soziale Teilhabe und der Kontakt mit Gleichaltrigen.  
Hier möchten wir gerne anknüpfen und Angebote für die Kinder schaffen. Neben Kursangeboten am Nachmittag oder Wochenende wollen wir auch Ferienaktivitäten anbieten, für die wir Künstler*innen gewinnen, oder mit anderen kulturellen Bildungsstätten (Museen/ Bibliothek/ Theater…) kooperieren möchten. 
 Auf der Grundlage der Kenntnis über die Kinderrechte möchten wir mit den Kindern zusammen Ideen entwickeln, wie man die Kinderrechte in Wuppertal und in ihrem Alltag durch Kunst, Musik, Tanz und Film sichtbar und erfahrbar machen kann. 
Auf Wunsch der Kinder könnten auch ihre Familien in die Aktivitäten mit einbezogen werden, z.B. in Form eines Familientages o.ä. 
Die Ergebnisse der Workshops sollen dann jeweils im Kinderschutzbund ausgestellt bzw. aufgeführt werden oder auch bei einem möglichen Kooperationspartner.   
Auf dieser Grundlage möchte der Kinderschutzbund die kulturelle Bildung von Wuppertaler Kindern im Alter von 8 – 12 Jahren gezielter unterstützen, indem Angebote in den Bereichen Malen/Zeichnen/Gestalten und Musik/Tanz/Foto/Film mit qualifiziertem Personal angeboten werden.     

Dieses Projekt wird auch unterstützt über