Deutschlands größte Spendenplattform

Hospizarbeit Braunschweig e.V.

Ein Projekt von Hospizarbeit Braunschweig e.V.
in Braunschweig, Deutschland

Die Hospizarbeit Braunschweig e.V. begleitet schwerstkranke und sterbende Kinder und Erwachsene. Zudem bietet der Verein trauernden Menschen vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten, sowie Beratungen für Betroffene und ihre Angehörigen.

Petra Scholz-Marxen
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Kleine Taten mit großer Wirkung
Wir sorgen für eine individuelle und wertschätzende Begleitung im täglichen Leben. Die Wünsche und Bedürfnisse der Schwerstkranken und Sterbenden, sowie ihrer Zugehörigen stehen für uns an erster Stelle. 
Wir stehen deshalb in den unterschiedlichsten Situationen helfend zur Seite und schaffen auf Wunsch auch Rückzugsmöglichkeiten für die betroffenen Menschen oder ihre Angehörigen. Mit unseren ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen unterstützen wir jeden Einzelnen und versuchen den Menschen einen möglichst langen Verbleib in ihrer vertrauten Umgebung zu ermöglichen.
Unsere hauptamtlichen Koordinationskräfte stehen Ihnen in dieser schwierigen Lebenssituation gerne beratend zur Seite und sprechen, falls es gewünscht wird, mit anderen Stellen über weitere Unterstützungsangebote.
 
Die mehr als 40 ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen besuchen Sie zu Hause, in Alten- und Pflegeheimen, als auch im Krankenhaus. 
 
Als gemeinnütziger Verein führen wir alle unsere Angebote ehrenamtlich durch. So bleibt unsere Unterstützung für Sie kostenfrei und geschieht unabhängig von Religionszugehörigkeit oder Weltanschauung.

Was können wir Ihnen als ambulanter Hospizdienst bieten?
  • wir hören Ihnen zu und reden mit Ihnen
  • nach Absprache kommen wir regelmäßig zu Ihnen
  • wir möchten, dass Sie dort verbleiben können, wo Sie sich zu Hause fühlen
  • wir sind bei dem Kranken, wenn Sie als Angehörige Besorgungen zu erledigen haben             
  • oder einfach einmal Zeit für sich brauchen
  • wir setzen uns dafür ein, dass Sie sich als Angehöriger und Betroffener trotz schwerer Krankheitsumstände nicht alleingelassen fühlen
 
Weitere Informationen finden Sie unter: