Deutschlands größte Spendenplattform

Hilfe für Alfi!

Siegen, Deutschland

Hilfe für Alfi, unser aktueller Notfall! Wir benötigen dringen Unterstützung bei den anstehenden Operationen damit Alfi ein lebenswertes Leben haben kann!

T. Neumann von Tierschutzverein für Siegen und Umgebung e.V.
Nachricht schreiben

Wir benötigen dringen IHRE Hilfe, ...

...unser aktueller Notfall „Alfi“

Alfi war immer ein eher ruhiger Hund, sie spielt und tobt gern, aber nie so exzessiv wie ihre Artgenossen dieser Rasse. Und wie es das Schicksal so will, fiel irgendwann auf, dass Alfi sich sehr steif bewegt. Sie humpelte nie, aber setzte sich immer sehr vorsichtig hin, brauchte lang zum Aufstehen und machte viele kleine Tippelschritte. Wenn sie in Fahrt war, tobte sie ausgiebig mit ihrem Kumpel Lemon, um sich aber danach erstmal lange auszuruhen. Nun ist Alfi ein Hund, die nicht jammert und kaum Schmerzreaktionen zeigt, so dass bei Untersuchungen nichts Eindeutiges festzustellen war. Eines Tages wurde Alfi zu einem längeren Spaziergang mitgenommen und konnte danach ihr linkes Bein nicht mehr belasten. Nach einer Erholungsphase ging es wieder, aber eine Röntgenuntersuchung zeigte einen Anriss des Kreuzbandes imlinken Knie.

Das war nicht toll, aber so etwas lässt sich meist mit gutem Erfolg beheben. So hatte Alfi schnell einen Termin beim Spezialisten in Wiesbaden, der den Kreuzbandriss bestätigte. Leider diagnostizierte er aber auch noch eine Schädigung des rechten Kniegelenks. Damit nicht genug: es bestand der Verdacht auf Ellbogendysplasie (Absplitterungen von Knorpel im Gelenk) in beiden Vorderbeinen.

Das hieß nun:
Zuerst müsste das linke Knie operiert werden und eine CT-Untersuchung von beiden Ellbogen gemacht werden (ca. 3500€). Danach OP des rechten Kniegelenks (ca. 2500€). Bei den Ellbogen kam es auf das Ergebnis der Untersuchungen an. Das war ein herber Schlag. Wir starteten sofort einen Spendenaufruf und konnten so das Geld für Ct und Knie-OP zusammenbekommen.

Anfang Juni wurde Alfis linkes Knie operiert und leider zeigte das Ct große Knorpelabsplitterungen in beiden Vorderbeinen, heißt zusätzlich müssen beide Vorderbeine operiert werden, was nochmal mit gewiss 2000€ zu Buche schlägt. Dazu kommen die Kosten für Physiotherapie.

Wir sind also weiterhin auf ihre Hilfe angewiesen. Allein können wir diese hohen Kosten nicht stemmen. Das wäre sicher für fast jeden Hundehalter ein Problem, aber für einen aus Spenden finanzierten Verein nahezu unmöglich.

Helfen Sie uns bitte mit Ihrer Spende, damit Alfi auch endlich mal die Sonnenseiten des Lebens kennenlernen kann.