Finanziert WASH in Uganda

Ein Hilfsprojekt von „Viva con Agua de Sankt Pauli e.V.“ (Arne G.) in Lira, Uganda

Arne G. (verantwortlich)

Arne G.
Der Brunnenbau soll die Wasserverfügbarkeit für die Bewohner des Distrikts Lira erhöhen und damit die gesundheitliche und wirtschaftliche Situation der Menschen optimieren. Zudem sind Hygieneschulungen und Trainings in Wartung und Reparatur der Brunnen integrale Bestandteile der Projektmaßnahmen. Damit ist eine
nachhaltige Nutzung der Anlagen gewährleistet.

Die Welthungerhilfe wird mindestens 8 neue Brunnen bauen und 6 Brunnen instand setzen, deren Pumpen nicht mehr ausreichend Wasser fördern können.

Ein weiteres Ziel des Projekts ist, dass die maximale Entfernung zur nächsten Wasserstelle nicht mehr als 1,5 km betragen soll.
Die lokale Bevölkerung bildet Wasserkomitees, welche für eine
ordnungsgemäße Nutzung der Brunnen, Wartungsarbeiten und die Kontrolle der Trinkwasserhygiene zuständig sind.

90% der Begünstigten im Projektgebiet sind aus Flüchtlingslagern zurückgekehrte Bürgerkriegsflüchtlinge. Die geplanten Maßnahmen verbessern die Lebensbedingungen von rund 12.600 Menschen in den Projektregionen.

Die Fördersumme von Viva con Agua beträgt 110.000 Euro. Das bedeutet: Mit knapp 9 Euro verschaffen wir einem Menschen in Uganda dauerhaften Zugang zum kostbaren Gut Wasser.

Weiter informieren:

Ort: Lira, Uganda

Weiterlesen
Fragen & Antworten werden geladen …
↕ Platform Admins: