Deutschlands größte Spendenplattform

Naturerlebnisse für Gross und Klein

Ein Projekt von Streuobst-Klassenzimmer e.V.
in Weil am Rhein, Deutschland

Durch aktive Umweltbildung verbunden mit praktischen Tätigkeiten verfolgt das Streuobst-Klassenzimmer das Ziel, Schaffung von Lebensräumen und Förderung von Biotopvernetzung und Erhalt der Artenvielfalt unserer Heimat durchzuführen.

Armin Wikmann
Nachricht schreiben

Der Verein Streuobst-Klassenzimmer e.V. pflegt am Tüllinger Berg mitten im Landschafts- und Vogelschutzgebiet und Flora-Fauna-Habitat eine Streuobstwiese mit altem Baumbestand.
Streuobstwiesen sind Bestandteil unserer Kulturlandschaft. 
Der steigende Druck durch Freizeit- und Erholungsaktivitäten sowie durch Verwilderung und Vernachlässigung der Gärten und Streuobstwiesen lässt diese immer mehr verschwinden, was zu einem Rückgang der Artenvielfalt führt.
An diesen naturbelassenen Orten finden regelmässig Veranstaltungen der praktischen Wissensvermittlung im Freien statt. 
Dabei werden von Biologen, Ornithologen, Umweltpädagogen, Winzer, Landwirten und Lehrern sowie generationenübergreifend ehrenamtlichen Helfern sinnliche Wahrnehmungen, Beobachtungen und aktives Erleben sowie eine Sensibilisierung für die heimische Natur gefördert. Zielgruppen sind neben Kitas, Kindergärten und Grundschulen auch weiterführende Schulen.
Auch die Lehrerfortbildung aus Deutschland und der Schweiz nutzt bereits diese Möglichkeit des gelebten Umwelt- und Naturschutz. 
Vor drei Jahren stand eine besondere Streuobstwiese kurz vor der Zerstörung. Gemeinsam konnte dieses Gelände mit ökologisch wertvollem Baumbestand für den Naturschutz gesichert werden. Damit war die Grundidee des Streuobst-Klassenzimmer geboren, um eine Sensibilisierung für die heimatliche Natur zu fördern. 

Neben der Umwelt- und Naturschutzbildung umfasst das Streuobst-Klassenzimmer folgende Aktivitäten:

  • Aktiver Erhalt der Artenvielfalt 
  • Führungen und Workshops 
  • Beratung bei Fragen zum Naturschutz 
  • Erhalt und Pflege von Streuobstwiesen 
  • Baumpflege-Massnahmen 
  • Aktive Bestand-Erhaltungsmassnahmen der Flora und Fauna. 
  • Schutzmassnahmen für Vögel, Insekten, Amphibien, Fledermäuse etc. 
  • Biotopvernetzung mit Schaffung von Biotopen 
  • Aufbau eines Netzwerk für Natur und Umweltschutz 

                            "Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden.
                             Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun"

                                               Johann Wolfgang von Goethe



Dieses Projekt wird auch unterstützt über