Deutschlands größte Spendenplattform

Finanziert Renovierung der Unidad de Salud El Zapote

Ein Projekt von UnifiedForHealth
in El Zapote, El Salvador

Seit 2015 unterstützen wir die „ Unidad Comunitaria de Salud Familiar (UCSF) El Zapote“, eine Gesundheitseinrichtung, vergleichbar mit einer Allgemeinarztpraxis auf dem Land.

Sophie Zwick
Nachricht schreiben

Aktuelles Projekt

Da fast seit 2 Jahren COVID-19 bedingt niemand mehr von Unified for Health vor Ort war und auch hier die Pandemie ihre Spuren hinterlassen hat und so für notwendige Reparationen weder Zeit, noch Geld übrig war, steht nun dringend eine umfassende Renovierung an.

Für helfende Hände ist bereits gesorgt,
es fehlt jedoch noch das notwendige Material! Den Kauf diesen Material würden wir gerne über Unified for Health ermöglichen.

Auch der Mangel an medizinischem Material und Medikamenten ist hochaktuell. Das alltägliche Dinge wie ein Blutzuckermessgerät, ein Otoskop oder grundsätzliche Medikamente wie Ibuprofen und manche Antibiotika fehlen und auch kein Ersatz in Sicht ist, kann man sich bei uns daheim in Deutschland kaum vorstellen. Auch hier würden wir gerne beim nächsten Besuch mit Sachspenden zur Seite stehen.

Informationen zur Unidad


Die „ Unidad Comunitaria de Salud Familiar (UCSF) El Zapote“ ist eine kleine Gesundheitseinrichtung, vergleichbar mit einer Allgemeinarztpraxis auf dem Land. Das Team besteht aus einem/r jährlich rotierendem/n Ärztin/Arzt, welche/r häufig im Rahmen des sozialen Jahres (Verpflichtendes Jahr im Anschluss an das Studium) von der Regierung ausgesandt wird. Zudem arbeiten eine Krankenschwester, eine Sekretärin und zwei sogenannte „Promotores de Salud“ in der Gesundheitseinrichtung. Gemeinsam sorgen sie für die medizinische Grundversorgung in El Zapote und sind die erste Anlaufstelle für alle medizinschen Anfragen.
Gesundheitsleistungen im öffentlichen Sektor sind in El Salvador prinzipiell kostenlos, so auch in El Zapote. Denn das durchschnittliche Monatseinkommen beträgt 250$.

Weitere Informationen zur Unidad:
Täglich besuchen etwa 15-25 Patienten die Unidad de Salud. Zusätzlich werden im Durchschnitt ca. 10 schwangere Frauen betreut. Non-communicable diseases (NCDs) machen einen Großteil der Konsultationen aus. Dabei sind Bluthochdruck und Diabetes die häufigsten Krankheitsbilder. Darüber hinaus sind Pneumonien und Diarrhöen sehr häufig. Allerdings sind auch tropische Infektionskrankheiten wie Chagas und einzelne Fälle des Chikungunyafiebers, sowie Tuberkulose in der Vergangenheit aufgetreten und häufiger Grund für eine Konsultation.

Seit Januar 2016 ist in Kooperation mit der BVMD die Absolvierung einer Famulatur in der „Unidad de Salud“ möglich.
Leider ist durch die Problematik der unzureichenden Verteilung und Bereitstellung von essentiellen Medikamenten aus der Hauptstadt eine umfassende medikamentöse Versorgung in El Zapote nicht immer möglich.