Deutschlands größte Spendenplattform

REVOLUTIONALE, internationaler runder Tisch+ Kunstfestival für Veränderung

Ein Projekt von Stiftung Friedliche Revolution
in Leipzig, Deutschland

Die 2. internationale Demokratiekonferenz REVOLUTIONALE im Oktober 2021 in Leipzig fördert demokratische Veränderungsprozesse. Und das auch und besonders mittels der Kunst. Für letztere haben wir noch nicht alle finanziellen Mittel beisammen.

Michael Kölsch
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Revolutionale 2021 vom 6. bis 10. Oktober wird 2021 zum zweiten Mal als „Festival für Veränderung“ stattfinden . Ort der Veranstaltung wird der Matthäikirchhof/das ehemalige Stasi-Areal in Leipzig sein.

Internationaler Runder Tisch
Zur Konferenz des Internationalen Runden Tisches diskutieren am 7. und 8. Oktober etwa 80 NGO-Vertreter*innen und gesellschaftspolitisch Aktive aus ganz Europa zehn zentrale Themen unserer Zeit. Ziel des Internationalen Runden Tisches ist es, dass Menschen aus verschiedenen gesellschaftspolitischen Tätigkeitsfeldern in einen inhaltlichen Austausch treten. Die Konferenz bietet den Teilnehmer*innen Raum für Vernetzung und für die Planung gemeinsamer Aktionen. Dabei werden die Wichtigkeit und Wirksamkeit zivilgesellschaftlichen Engagements sichtbar und demokratische, menschenrechtsbasierte Veränderungsprozesse gefördert. Die Konferenztage des Internationalen Runden Tisches stehen unter den Mottos "Veränderung durch Solidarität" und "Veränderung durch Partizipation". 

Festival für Veränderung
Einleitend und begleitend zum Internationalen Runden Tisch gibt es auch in diesem Jahr ein Festival der Veränderung. Die Themen des Runden Tisches werden mit Mitteln der Kunst und Interaktion kommentiert, begleitet und illustriert. Dabei ist bereits der Ort ein Statement: Der Matthäikirchhof, bis vor rund 30 Jahren Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit in der Stadt. An diesem ebenso geschichts- wie zukunftsträchtigen Ort bewegen sich unsere Themen im Rahmen der Revolutionale-Mottos Solidarität und Partizipation in den Spannungsfeldern von Verfolgung, Demokratie, Absolutismus, Freiheit, Offenheit, Angst, Schuld und Vergebung. Internationale Künstler*innen und Aktivist*innen setzen diese Themen um, mit den Mitteln von Theater, Ballett, Performance und mit bildhaften Formaten. Offene Diskussions- und Informationsformate runden das Ganze ab.

Dank der Hilfe von Bund, Land, Kommune und zahlreichen Spender*innen ist die Realisierung des Internationalen Runden Tisches gesichert. Wir werden alle Teilnehmer einladen, unterbringen und die geplanten inhaltlichen Veranstaltungen der REVOLUTIONALE stattfinden lassen können. Aber noch verfügt die Stiftung Friedliche Revolution nicht über alle notwendigen finanziellen Mittel zur Umsetzung des Kunst- und Kulturprogramms. Dabei ist uns dies so wichtig. Denn wir sind überzeugt, dass die Themen, die an den runden Tischen kommuniziert werden, in die Öffentlichkeit getragen werden müssen. Nicht nur über eine vielfältige Berichterstattung sondern vielmehr auch über das Mittel der Kunst. Denn so erreichen wir die Herzen der Menschen, verstehen sie die wichtigen Botschaften unserer Konferenz wirklich, weil die Kunst es vermag, tief in die Seelen der Menschen einzudringen. Das hat sich bei der REVOLUTIONALE 2019 eindrucksvoll bewiesen. Und das wollen wir auch in diesem Jahr gerne so praktizieren. Über Deine Unterstützung würden wir uns riesig freuen!