Deutschlands größte Spendenplattform

Hilfe für den kleinen Nol

Ein Projekt von Care-for-Rare Foundation
in München, Deutschland

Nol (18 Monate) aus dem Kosovo leidet an einer lebensbedrohlichen seltenen Erkrankung. Eine Stammzelltherapie kann ihn heilen! Die Care-for-Rare Foundation sammelt Spenden für die Therapie des Kindes.

A.Flad
Nachricht schreiben

Nol (18 Monate) aus dem Kosovo leidet an einer lebensbedrohlichen seltenen Erkrankung. Eine Stammzelltherapie kann ihn heilen! Die Care-for-Rare Foundation sammelt Spenden für die Therapie des Kindes.

Anfang Juni kam der kleine Nol aus dem Kosovo in den Armen seiner Mutter im Dr. von Haunerschen Kinderspital in München an. Ausgezehrt, müde, traurig. Die Ärzte in seinem Heimatland konnten dem Jungen nicht helfen und hatten die Eltern bereits auf das Schlimmste vorbereitet. Doch sie wollten ihr Kind nicht aufgeben. Sie wollen um sein Leben kämpfen.

Im Dr. von Haunerschen Kinderspital konnten Ärzte die Ursache für die akut lebensbedrohliche seltene Erkrankung des Kindes umgehend feststellen: Nol hat einen angeborenen IL 10-Rezeptor-Defekt. Diese seltene Krankheit führte dazu, dass er seit seiner Geburt an schweren Entzündungen im Darmbereich leidet. Dauerhaft, drastische Schmerzen waren die Folge, verbunden mit einer zunehmenden Verzweiflung der Eltern, da herkömmliche Therapien nicht anschlugen und die behandelnde Ärzte im Kosovo die Ursachen der Leiden und das Krankheitsbild nicht erkannten.

In München erhielt die Familie nun endlich die entscheidene Diagnose. In einem von Care-for-Rare geförderten Forschungsprojekt hatten WissenschaftlerInnen vor ein paar Jahren genau diesen Gendefekt entdeckt, erstmalig weltweit. Dieses bahnbrechende Forschungsergebnis kann nun erneut ein Leben retten: Mit einer Stammzelltransplantation könnte Nol dauerhaft geheilt werden. Sobald ein passender Stammzellenspender gefunden ist, kann mit der Therapie begonnen werden.

Endlich Hoffnung auf Heilung! Aber Nols Familie hat weder eine Krankenversicherung noch die finanziellen Möglichkeiten, um die Summe von 250.000 Euro für die Therapie ihres Sohnes aufzubringen. Die Care-for-Rare Foundation hat aus eigenen Mitteln spontan 100.000 Euro bereitgestellt. Doch es fehlen weitere 150.000 Euro.



Dieses Projekt wird auch unterstützt über