Zum Hauptinhalt springen
Deutschlands größte Spendenplattform

Wir haben 1.272,87 € Spendengelder erhalten

Juliana Christiansen
Juliana Christiansen schrieb am 29.12.2021

Die Stiftung ZukunftsWege verschenkte in diesem Jahr zwei Wochen voll Glück.Gewinner dieser besonderen Projektwochen waren die Max-Brauer-Schule Altona
und zwei Klassen der Stadtteilschule Eidelstedt fuhren auf eine besondere Klassenfahrt.

Sehen Sie selbst:
Projektfilm Glückstage On Tour:



Projektfilm Glückstage Altona:

Zusammen mit sechs erfahrenen Coaches stand Tag ein anderer Workshop für die Klassen auf dem Programm.Mit den Wildnispädagogen von Natourtalente ging es zum Outdoortraining. Teamspiele, Achtsamkeitsübungen, Naturbeobachtungen, Klettern und Abseilen standen auf dem Programm mit den Trainern von Natourtalente. Am nächsten Tag wurde zu coolen Beats mit der Tänzerin und Choreografin Melissa Ortiz-Gomez von Let’s Dance das Tanzbein geschwungen. An einem Vormittag lernten die Klassen eine ganze Choreografie. Aufeinander achten – Gemeinschaft und Teamgeist in Tanz und Bewegung.
Jürgen Breuninger legte den Schwerpunkt auf Teambuilding und Suchtprävention. Methoden aus der Theaterpädagogik und verschiedene Übungen für den Klassenzusammenhalt füllten den Vormittag. Schwierige gruppendynamische Prozesse wurden mit den Klassen aufgearbeitet. Ziel war die Förderung einer harmonischen Klassen-Atmosphäre.
Die Singersongwriterin Kat Wulff zeigte den Kindern in ihrem Modul, welche Kraft in ihren Stimmen liegen. Gemeinsam erarbeiteten sie den Glückskinder-Song, der im vergangenen Jahr von Kat eigens für das Projekt komponiert wurde.
Mit Britt Pedersen waren die Klassen einen Vormittag „Cool im Groove“. Beim gemeinsamen Trommelworkshop lernten die Kinder, aufeinander zu hören, gemeinsam im Takt zu spielen und den Rhythmus zu halten. Motivation durch Rhythmus und Gesang war das Thema dieses Moduls.
Das gemeinsame Resümee der Schule und der Stiftungsmanagerin Juliana Christiansen zu  dieser Woche ist sehr positiv. „Die Schülerinnen und Schüler konnten in den vielseitigen Workshops, die zum Teil Neuland für sie waren, viel über sich selbst erfahren und als Klasse zusammenwachsen. Selbst schwierige Hürden wurden gut gemeistert und aktiv reflektiert“, so Juliana Christiansen
Anja Schwan (Klassenlehrerin): „Die Pädagoginnen und Pädagogen des Jahrgangs haben durch die Glückstage viele Gesprächsanlässe nutzen und Entwicklungsbedarfe und soziale Strukturen in den Klassen neu betrachten können, die bei der Weiterentwicklung der Klasssengemeinschaften sehr helfen werden.“

Wir danken von Herzen allen Unterstützerinnen und Unterstützern, die diese tollen Projekte ermöglicht haben.
Drei Wochen Glückstage sind bereits jetzt für 2022 in Vorbereitung und wir freuen uns schon jetzt auf fleißige Unterstützung.

Wir wünschen besinnliche Feiertage und einen erfolgreichen Start in das Jahr 2022.

Ihr ZukunftsWege Team