Deutschlands größte Spendenplattform

‼️Hilfe für Rollstuhl Hund Robby🍀❤🐾‼️

Ein Projekt von TSV Die Seelentröster-Tiere helfen Menschen e.V.
in Altenberga, Deutschland

Rollihund Mops Robby musste Notoperiert werden, da er keinen Urin mehr absetzen konnte. Blase und Harnröhre waren voller Steine. In einer schwierigen OP wurden die Steine entfernt und ein künstlicher Ausgang gelegt. Robby will leben und kämpft 🐾❤🍀.

Bine
Nachricht schreiben

Unser 9 Jahre alter Mops Rüde Robby braucht dringend Hilfe...🍀

Er hatte es bisher schon so schwer und nun musste er auch noch eine große Not Operation überstehen, um überhaupt leben zu können.

Robby wurde bei uns abgegeben, weil seine Besitzer keinen kranken Hund wollten. Robby kann nicht richtig laufen, hat schwere Spondylosen, seine Bandscheiben sind kaputt und er wird irgendwann komplett gelähmt sein. Wir haben für ihn einen Rollstuhl bekommen, damit der lustige und absolut lebensfrohe kleine Kerl mobil sein kann und mit seinen Hundefreunden über die Wiesen rennen (in seinem Fall "rollen"😊).

Gerade als er sich endlich mit seinem Rollstuhl angefreundet hat kam der Schock:

Robby konnte nicht mehr pullern, sein Bauch war extrem hart und er hat vor Schmerzen gezittert. Sofort in die Tierklinik. Dort wurde festgestellt, dass Robby seine Blase komplett voll mit Steinen ist, genau wie die Harnröhre. Diese war so zu mit Steinen, daß nichts mehr durch ging. Er wurde operiert, die Blase und die Harnröhre mussten geöffnet werden und es wurde ein künstlicher Ausgang gelegt, eine sogenannte Fistel. Robby muss nun durch die Fistel pullern. Leider hat er sich eine Infektion zugezogen und es funktionierte erst nicht mit Urin lassen...ein Kateder wurde gelegt. Robby durfte heim, doch noch am gleichen Tag kippte er um vor Schmerz...Wieder Tierklinik.  Der Kateder wurde entfernt und Robby bekommt nun viele Medikamente. Nach über einer Woche Tierklinik durfte er heim...

Robby ist aktuell ein Pflegefall, braucht Windeln und der große Eingriff hat ihn ziemlich zugesetzt. Er ist noch schwach und kann sich hinten kaum halten. 

Aber Robby kämpft und will leben...das wollte er schon immer. Er kam heim und wollte nur eins: Essen😊.

Wir freuen uns über jede Unterstützung bei den Tierarztkosten und Pflegekosten für unseren Robby...der hoffentlich bald wieder über die Wiese rollen kann 🍀🐾❤.