Deutschlands größte Spendenplattform

Der Katzengnadenhof - ein neues Außengehege

Haltern am See, Deutschland

Bei uns finden alte, kranke und behinderte Katzen ein neues Zuhause und bekommen eine zweite Chance auf ein friedvolles und oft glücklicheres Leben. Die Versorgung der rund 90 Tiere wird von unseren Ehrenamtlern an 365 Tagen im Jahr sichergestellt.

Natalie Stiewe-Stolt von Aktive Tierhilfe Marl Haltern e.V.
Nachricht schreiben

Hallo und herzlich Willkommen am Katzengnadenhof der aktiven Tierhilfe Marl/ Haltern e.V. 

Unser Gnadenhof wurde 1987 gegründet und hat sich seitdem stetig erweitert. 
Auf fast 400 qm wohnen bei uns 80 bis 90 alte, kranke und auch behinderte Katzen. 
Damit keine Langeweile aufkommt, ist das komplette Haus nach Katzengeschmack umgebaut und eingerichtet. Viele Klettermöglichkeiten und Höhlen zum Verstecken bieten Spaß, Abwechslung oder einfach einen Ort zum Entspannen.

Auch zwei große Außenbereiche stehen unseren Tieren zur Verfügung um sich im Sommer zu sonnen und sich den Wind um die Nase wehen zu lassen. Insbesondere unsere Freigänger-Katzen können so ein Leben draußen genießen, ohne sich jedoch einer Gefahr aussetzen zu müssen. 
So können unsere Helfer auch unsere eher scheuen Bewohner besser im Auge behalten und im Ernstfall schnell eingreifen, wenn ein Tier Anzeichen von Krankheit oder Verletzung zeigt.

Aktuelle Projekte sind die Renovierung eines der Außengehege und das Instandsetzen des Zaunes, welches wegen finanzieller Knappheit aufgrund der Covid-19 Pandemie im letzten Jahr bereits verschoben werden musste.
 
Oft finden Katzen durch Vernachlässigung, Krankheit oder aus anderen Gründen den Weg zu uns. 
Hier dürfen sie zur Ruhe kommen und heilen, körperlich und oft auch seelisch. 

Die Versorgung unserer Schützlinge stellen wir an 365 Tagen im Jahr sicher und sie umfasst alle Bereiche des Lebens, vom Tierarztbesuch über die Medikamentengabe bis hin zur ausgedehnten Schmuseeinheit.
 
Aufgrund der Covid-19 Pandemie standen auch wir vor großen Schwierigkeiten. 
Projekte und Veranstaltungen mussten verschoben werden oder fielen ganz aus. Die dringend benötigten Spendengelder, die wir aus beliebten Veranstaltungen wie unserem Schnurrkaffe generieren konnten fielen komplett weg. 

Unser Gnadenhof lebt ausschließlich von privaten Spendengeldern und erhält keine Zuwendungen aus öffentlicher Hand.

Aber wir sind immer noch hier, wir kümmern uns weiter um unsere Katzen, betreiben Beratungs- und Aufklärungsarbeit rund um das Thema Katzen und Katzenschutz, bringen Mensch und Tier einander wieder näher, bauen Brücken für die, die keiner mehr will und geben denen eine Stimme, die niemand hört.

Weil sie es wert sind.