Deutschlands größte Spendenplattform

UNTERSTÜTZUNG FÜR COPS CATS AUF ZYPERN

Ein Projekt von Pfoten im Blick e.V.
in Larnaca, Zypern

Auf Zypern, wie auch überall sonst, beginnt aktuell die Hochsaison für Kitten und damit eine Mammutaufgabe für die COPS CATS. Dabei wollen wir gerne unterstützen. Das führt wieder einmal mehr vor Augen, wie wichtig Kastrationen sind.

Thorsten Lyß
Nachricht schreiben

Ein Katzenpaar kann in einem Jahr zweimal Nachwuchs bekommen. Geht man davon aus, dass jeweils drei der Kitten eines Wurfes überleben und sich fortpflanzen, sobald dies biologisch möglich ist, entsteht daraus innerhalb von 10 Jahren eine Katzenpopulation von 80 Millionen Samtpfoten. Dies ist eine unvorstellbare Anzahl von Katzen und großes Leid ist vorprogrammiert. Das einzig wirksame Mittel, um dem vorzubeugen, sind Kastrationen.


In der Klinik der COPS CATS werden die Streunerkater für 20 Euro und -katzen für 35 Euro kastriert, also gerade kostendeckend. Doch was die Kastrationsklinik so besonders macht, ist die vollumfängliche Arbeitsweise: Die Tiere werden neben der Kastration entwurmt und mit einem Spot-on gegen Flöhe und Zecken geschützt. Nach dem Eingriff verbringen die Vierbeiner eine Nacht in der Klinik und werden dann nach einem Gesundheits-Check wieder zurück in ihr Revier entlassen. Sollte eine Katze krank sein, so darf sie auch schon einmal länger bei den Tierschützern bleiben.


Zurzeit sind die Tierschützer vor Ort rund um die Uhr im Einsatz, da zusätzlich auch die FPV (Feline Parvovirose), eine höchst ansteckende Katzenseuche grassiert. Diese erfordert immer eine aufwändige und kostspielige medizinische Behandlung. Die Sterblichkeitsrate von unbehandelten Tieren ist sehr hoch.


Diese Samtpfoten in Not brauchen unsere Unterstützung. Helfen Sie uns mit einer Spende und gestalten Sie gemeinsam mit uns den Tierschutz.