Deutschlands größte Spendenplattform

Leseratten

Ein Projekt von Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.; RV Oberbayern
in Puchheim, Deutschland

Ohne Lesen ist ein Leben kaum vorstellbar. Mit diesem Projekt werden die Kleinsten bereits im Kindergartenalter spielerisch an diese lebenswichtige Fähigkeit herangeführt

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Nachricht schreiben

In der Literacy-Forschung geht man davon aus, dass Kinder lange bevor sie lesen und schreiben können, Erfahrungen mit verschiedenen Erscheinungsformen der Lese-, Erzähl-, und Schriftkultur machen.

„Die Johanniter-Leseratten“ helfen Kindern sich besser in ihrer Sprachkompetenz, im Lesen und im Schreiben zu entwickeln. Mit der Schlüsselfigur „Leseratte“ wird umfassen Einfluss auf den Spracherwerb, die Sprachkompetenz und den Umgang mit Sprache genommen. So nimmt die schrullige Handpuppe aktuelle Themen im Alltag der Kinder auf. Ist es kalt, trägt die Leseratte einen Schal, sie feiert auch Geburtstag und freut sich auf die Projekte in der Kindereinrichtung wie die Kinder auch.

Bei dem Vorlese-Projekt werden altersgerechte Geschichten aus spannenden Kinderbüchern vorgetragen und damit die Kompetenzen Rund um Buch-, Erzähl-, Reim- und Schriftkultur geschult. Als Spannungslöser kommen die lustigen, eigensinnigen, etwas schrulligen Leseratten-Handpuppen zum Einsatz.

Kinder aus sozial schwachen Familien oder mit Migrationshintergrund sind leider im deutschen Bildungssystem benachteiligt und haben weniger Chancen auf einen guten Abschluss. Sprachwissenschaftler empfehlen daher dringend die Förderung des Sprachvermögens einer umfassenden Literacy-Erziehung, denn Kinder mit Literacy-Erfahrungen entwickeln sich nachweislich besser in ihrer Sprachkompetenz, im Lesen und im Schreiben.

Das Vorlese-Projekt fördert explizit Kinder mit Migrationshintergrund, um ihnen gleiche Chancen für den Schuleinstieg zu bieten.