Deutschlands größte Spendenplattform

Gemeinsam für Bildungsgerechtigkeit jetzt!

Ein Projekt von Leipziger Modell - Lebens- und Bildungsraum e.V.
in Leipzig, Deutschland

Dein konkreter Beitrag zu mehr Bildungsgerechtigkeit: GENERATIONENHOF-Kinder an die Leipziger Modellschule! Mit deiner Spende ermöglichst du, die Schulgeldfinanzierung für Kinder aus der Jugendhilfe-Einrichtung an die LEMO zu stemmen.

Leipziger Modell e.V.
Nachricht schreiben

Dein konkreter Beitrag zu mehr Bildungsgerechtigkeit: GENERATIONENHOF-Kinder an die Leipziger Modellschule!

Wir, der LEMO – Leipziger Modell Lebens- und Bildungsraum e.V. eröffnen zum nächsten Schuljahr mit der Leipziger Modellschule in Leipzig-Grünau eine „Schule der Zukunft“ in freier Trägerschaft, die inklusiv, wertschätzend und sozialraumorientiert arbeiten wird. Explizit haben wir uns gute Bildung für ALLE Kinder auf die Fahnen geschrieben. Als Schule in freier Trägerschaft sind wir jedoch gezwungen ein Schulgeld zu erheben, um uns zu finanzieren. Dieses ist stark gestaffelt, um auch finanziell weniger leistungsfähigen Familien den Besuch der Leipziger Modellschule zu ermöglichen. 

Zu unseren zukünftigen Schülern gehören auch 9 Kinder aus der Jugendhilfe-Einrichtung GENERATIONENHOF Leipzig gGmbH. Kürzlich wurde uns vom Jugendamt mitgeteilt, dass das Schulgeld in Höhe von 1.800,00 € p.a. (12x 150,00 €) nur für eines der 9 GENERATIONENHOF-Kinder übernommen wird. Die anderen 8 Kinder müssten nun an der Regelschule verbleiben, wo sie teils große Schwierigkeiten haben. Wir wollen uns von dieser Absage nicht unterkriegen lassen und kämpfen nun darum, bis zum 1.7.2021 eine Schulgeldfinanzierung für die verbleibenden acht Kinder auf die Beine zu stellen.

Und hier kommst Du ins Spiel. Wenn auch Du der Meinung bist, dass unser aller Zukunft ganz maßgeblich von einer guten Bildung für alle Kinder abhängt – unabhängig ihrer Herkunft und finanzieller Möglichkeiten –, dann ist das Deine Chance ganz aktiv und konkret etwas für mehr Bildungsgerechtigkeit zu tun.

Deshalb sollen die GENERATIONENHOF-Kinder an der LEMO lernen
  • Sie haben mehr noch als Kinder aus intakten Familien einen besonderen Bedarf an stabilen sozialen Beziehungen und bedürfen besonderer individueller Förderung. Dem entspricht die LEMO mit einem besseren Betreuungsschlüssel dank ganztägiger Doppelbesetzung unserer altersübergreifenden Lerngruppen. Drei Förderpädagog:innen für insgesamt 48 Kinder gehören ebenfalls zum LEMO-Team. 
  • Da sie oft Traumatisches erlebt haben, werden sie von dem an der LEMO etablierten SEE-Learning-Curriculum (sozial-emotionales Lernen) besonders profitieren. 
  • Mit Lernen durch Engagement (LdE) bieten wir allen Schüler:innen zudem Möglichkeiten Selbstwirksamkeit in der Welt zu erfahren und zu starken Persönlichkeiten heranzuwachsen, die Verantwortung für sich und ihre Mitwelt übernehmen. 
  • Gerade Kinder und Jugendliche aus Jugendhilfeprojekten haben aufgrund traumatischer Erfahrungen oft verinnerlicht, dass sie „nicht gut genug“ oder „nicht wert genug“ sind. Da die LEMO auf Noten verzichtet, bleibt den Kindern die mögliche Demotivation durch schlechte Noten erspart, sodass sie unbeschwert und positiv bestärkt lernen können.