Beendet Wohnprojekt Lebens(t)raum Inklusive

Ein Hilfsprojekt von „Schlesisches Konvikt“ (Claudia S.) in Halle (Saale), Deutschland

Claudia S. (verantwortlich)

Claudia S.
Im Schlesischen Konvikt werden ab spätestens Juli 2013 sieben Menschen mit Behinderung mit den Studierenden unter einem Dach wohnen. Dazu bauen wir zwei Wohnungen und die Räume der ehemaligen Kirchenmusikschule zu einer barrierefreien Wohngemeinschaft aus. Wohnen in Selbstbestimmung ist ein Recht, dass auch die UN-Behindertenrechts-Konvention einräumt. Nicht zuletzt werden die Studierenden des Konvikts lernen, nachbarschaftliche Hilfe unter Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen zu geben, aber auch zu bekommen.
Bei der Finanzierung unterstützen uns das Bundesfamilienministerium, welches das Projekt großzügig fördert. Auch unser Kooperationspartner und Mieter, der Lebens(t)raum e. V., beteiligt sich an der Finanzierung. Wie bei jedem Bau gibt es aber auch in unserem alten Gemäuer Dinge, die nicht vorhersehbar sind. Und so können wir gerade nur bedingt auf die Wünsche der zukünftigen Bewohner eingehen. Bitte helfen Sie, damit die WG wirklich barrierefrei und zeitgemäß ausgestattet werden kann!

Weiter informieren:

Ort: Halle (Saale), Deutschland

Fragen & Antworten werden geladen …
  • Ansprache beim ersten Spatenstich im Oktober.

    Hochgeladen am 04.12.2012

  • Die sieben Bewohner der Wohngemeinschaft "Lebens(t)raum Inklusive".

    Hochgeladen am 04.12.2012

  • Gemeinsames Gartenfest im Juni.

    Hochgeladen am 04.12.2012

  • Beim ersten Spatenstich waren viele am Projekt Beteiligte und einige Gäste da: Zukünftige Bewohner, Miglieder des Vereins Lebenstraum e.V., Vertreter des Stadtrats und sogar der Regionalbischof.

    Hochgeladen am 04.12.2012