Deutschlands größte Spendenplattform

Sanierung VILLA WIGMAN

Ein Projekt von Villa Wigman für TANZ e.V.
in Dresden, Deutschland

Denkmalgerechte Sanierung der VILLA WIGMAN

Villa Wigman
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der Verein "Villa Wigman für TANZ" ist eine Initiative der Freien Tanz- und Theaterschaffenden in Dresden. Sein erklärtes Ziel war und ist es, die ehemalige Wirkungsstätte der Tänzerin und Choreographin Mary Wigman, Bautzner Str. 107 in Dresden, zu erhalten, zu sanieren und den kulturhistorisch wertvollen Ort als Proben-, Produktions- und Vermittlungszentrum für den zeitgenössischen Tanz und weiterer Darstellender Künste zu betreiben.

Aufgrund einer durchgängigen Nutzung des Hauses seit 1920 für Tanz waren nach zweijährigem Leerstand grundlegende  Sanierungsmaßnahmen notwendig, um das historische Gebäude zu erhalten. Nach der Übernahme des Gebäudes im Jahr 2019 begann der Verein, begleitet durch eine Restauratorin und einen Architekten, umgehend mit Notsicherungsmaßnahmen, um das Haus wieder in Betrieb nehmen zu können. Seit 2020 begannen umfangreichere Sanierungsarbeiten mit der Aufarbeitung historischer Fenster, dem Einbau von Brandschutztüren und der Herstellung eines neuen Fluchtwegs. Weiterhin konnte das einsturzgefährdete Saaldach des Anbaus neu aufgebaut werden. Diese Maßnahmen wurden mit Mitteln von Stadt, Land und Bund gefördert sowie durch ein hohes Maß an Engagement des Vereins und seiner Unterstützer*innen ermöglicht. 

Jüngst wurde im Zuge der Sanierungsarbeiten der VILLA WIGMAN  beim Ausheben des Fußbodens das Fußwaschbecken, welches Mary Wigman ca. 1920 in der Villa installieren ließ, freigelegt.
Spuren, die vom Leben und Arbeiten in der ehemaligen Wigman-Schule erzählen.
Das ca. 100 Jahre alte Bilddokument aus dem Deutschen Tanzarchiv Köln veranschaulicht die damalige Nutzung.
  
Sehr gern möchten wir dieses historische Zeugnis erhalten und sichtbar belassen. Für diesen Raum ist ebenso wie damals eine Garderobe geplant.
Um die Kosten für den Erhalt zu decken, die eine restauratorisch-konservatorische Bearbeitung und das Einbetten in die künftige Gestaltung mittels einer trittfesten gläsernen Abdeckplatte einschließt, bitten wir um Spenden.