Wolldecken für Straßenkinder in Simbabwe

Ein Hilfsprojekt von „Streets Ahead“ (Streets Ahead W.) in Milton Park, Simbabwe

0 % finanziert

Streets Ahead W. (verantwortlich)

Streets Ahead W.
Streets Ahead arbeitet seit 1991 als registrierte NRO für und mit den Straßenkindern der Hauptstadt Simbabwes. Im ganzhaltigen Ansatz werden akute Gefahren abgewandt, indem Nahrung, Hygieneartikel und Erste Hilfe täglich zur Verfügung gestellt werden. Mittelfristig schafft die Organisation über Freizeitgestaltung, Beratung und Fortbildung Wege, die eine kindesfreundliche (Re-) Integration in Familie, Schule, Ausbildung oder betreutes Wohnen ermöglichen. Über eine verstärkte Sensibilisierungs-, Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit sollen die Bedingungen der Zielgruppe benachteiligter Kinder langfristig und präventiv verbessert werden.

Große Projektpartner haben Fördermittel eingeschränkt/ eingestellt und Streets Ahead sucht dringend nach Mitteln, um die Kinder auf den Straßen durch den anstehenden Winter zu bringen. Auch wenn wir uns im südlichen Afrika befinden, sinken die Temperaturen zwischen Juni und August nach Sonnenuntergang auf 5 Grad. Die Straßensozialarbeiter verteilen abends Tee mit Zucker, um die kleinen Körper warm zu halten und zu stärken. Wir möchten - vor allem die kleinsten - Kinder zusätzlich mit Decken ausstatten, um sie vor Grippe, schwereren Erkrankungen und dem Erfrieren zu schützen.

Wir hoffen, mit diesem Spendenaufruf genügend Geld zu sammeln, um Decken im Wert von je USD 20 (15 Euro) für mindestens 100 Straßenkinder verteilen zu können.

Weiter informieren:

Ort: Milton Park, Simbabwe

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an Streets Ahead W. (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …