Deutschlands größte Spendenplattform

Kulturobolus – Spende für Kulturangebote auf dem Dulsberg

Hamburg, Deutschland

Unsere Bitte an euch, uns eine freiwillige Spende bei unseren digitalen Veranstaltungen dazulassen. Wie hoch diese sein soll, dürft ihr gerne selbst entscheiden. Überlegt dabei, was ihr bei einer Liveveranstaltung zahlen würdet bzw. könntet.

Jürgen Fiedler von Mook wat e.V. - Stadtteilbüro Dulsberg
Nachricht schreiben

Durch Corona ist uns als Veranstalter ein großer Teil der Einnahmen weggebrochen und gleichzeitig sind den Künstler*innen ihre Auftrittsgelegenheiten genommen. Um den Menschen vor Ort auch weiterhin den Genuss von Kultur zu ermöglichen, blieb nur die Verlagerung in digitale Formate. 
Dafür haben wir bisher keine Eintrittsgelder erhoben. Doch so sind wir kulturell nicht überlebensfähig. Wir benötigen eine Gegenfinanzierung, sonst reicht unser Geld nur für ein paar wenige Veranstaltungen im Jahr. 
 
Das Stadtteilbüro Dulsberg in Trägerschaft des gemeinnützigen Vereins Mook wat e.V. ist im Hamburger Stadtteil Dulsberg maßgeblich verantwortlich für die Stadtteilentwicklung und die Organisierung des sozio-kulturellen Lebens. Dabei verfolgen wir einen gemeinwesenorientierten Ansatz, indem wir eine Vielzahl von Akteur*innen und vor allem die Bevölkerung in die Planungen und Ausführungen der Projekte einbinden und sie ermächtigen, die Gestaltung ihres lokalen Lebensraumes selbst in die Hand zu nehmen. In der Quartiersentwicklung begleitet das Stadtteilbüro alle Prozesse, die sowohl mittels der baulichen Ausstattung als auch der Versorgung mit sozialen Dienstleistungen eine positive Veränderung auslösen.
Für die kulturellen Aktivitäten stehen feste Räumlichkeiten (Kulturhof Dulsberg, eine ehemaliges Marktmeisterhaus, ein Lesehaus und eine Galerie) zur Verfügung, aber auch öffentliche Orte sind Schauplatz kultureller Ereignisse.
 
Seit unserer Gründung 1993 bieten wir Kulturveranstaltungen und -projekte niedrigschwellig auf dem Dulsberg an. 
Normalerweise realisieren wir diese durch (kleine) Eintrittsgelder und Vermietung unseres Kulturzentrums mit dem Namen Kulturhof Dulsberg. 
Der Kulturhof stellt eine Besonderheit in der Landschaft der Hamburger Kulturzentren dar. Gelegen in einem denkmalgeschützten Fritz-Schumacher-Bau besteht er aus der Schulaula der Stadtteilschule Alter Teichweg und einem eigens für den Stadtteil errichteten Glasdach-Anbau.
 Unser Kulturangebot umfasst Comedy-, Theater- und Musikveranstaltungen sowie eine eigene Jamsession. 
Auch die mmh.Pop.Up-Kneipe ist eines unserer Projekte, in dem sich Ehrenamtliche engagieren und eigene Kulturveranstaltungen organisieren und realisieren. Veranstaltet werden diese im und um unser ehemaliges Marktmeisterhaus im Stadtteil. 
 
Unsere Mittelverwendung wird jährlich von der Stadt Hamburg (Fachamt Sozialraummanagement des Bezirks Hamburg-Nord) mittels eines Verwendungsnachweises, indem wir unsere Einnahmen und Ausgaben nachweisen müssen, geprüft. 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über