Ausbildungsprojekt Abèni in Benin

Ein Hilfsprojekt von „HelpAlliance e.V.“ (R. Diop) in Djougou, Benin

10 % finanziert

R. Diop (verantwortlich)

R. Diop
Bessere Ausbildungschancen für Kinder und Jugendliche sind das Ziel des HelpAlliance-Projektes in Djougou im Norden Benins (Westafrika).
Das Projekt Abèni in Djougou unterstützt seit 1999 vor allem Mädchen und junge Frauen. Im unterprivilegierten Norden Benins sind sie besonders benachteiligt. Sie erhalten im Projekt Unterkunft und Ausbildung (zum Beispiel als Schneiderin) und werden auf ihrem Bildungsweg unterstützt.
Einige der Mädchen sind Waisen oder Halbwaisen. Andere wurden von ihren Eltern zurückgelassen, weil diese in die wirtschaftlich besser gestellte Küstenregion rund um Cotonou und Porto Novo abgewandert sind.
In dem Zentrum, das mit Hilfe der HelpAlliance erbaut wurde, bekommen die Kinder und Jugendlichen alles, was für ihre Bildung und gesundheitliche Versorgung wichtig ist: von Schulgeld und Lernmaterial bis hin zu Nachhilfelehrern oder Informatiktraining. Mahlzeiten und Hygieneartikel werden ebenfalls zur Verfügung gestellt. Das Projekt übernimmt Impfungen und im Krankheitsfalle auch den notwendigen Arztbesuch. In 2011 konnte ein Wohnheim mit 34 Betten fertiggestellt werden.
Um den laufenden Betrieb der Ausbildungseinrichtung sicherzustellen, ist das Projekt stets auf Spenden angewiesen. So fallen monatlich pro Kind für die Ausbildung, Gesundheitsvorsorge, Verpflegung, Transporte usw. etwa 85 Euro, jährlich somit 1020 Euro an. 30 Mädchen und junge Frauen leben aktuell im Projekt Abèni. Mit der Hilfe zur Selbsthilfe durch dieses Ausbildungsangebot leistet das Projekt in Benin, einem der ärmsten Länder der Welt, einen wichtigen Beitrag.

Weiter informieren:

Ort: Djougou, Benin

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an R. Diop (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …